Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.178 Ergebnisse für „622“

19.4.2012
Hallo, ich habe einen unbefristeten Tarifvertrag. Momentan befinde ich mich noch in der 3-monatigen Probezeit. Nun will ich während der Probezeit kündigen und da ist mir folgende Klausel zur Kündigung während der Probezeit in meinem Vertrag aufgefallen: "Während der Probezeit kann bis zum letzten Tag beiderseits mit Monatsfrist zum Monbatsende gekündigt werden."
2.9.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren Ich arbeite seid 01.05.2010 für meinen Arbeitgeber, dem ich nun kündigen möchte. Unter " §12 Beendigung des Arbeitsverhältnisses " steht nun folgendes: " I. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende.
14.9.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, Am 01.09. trat ich ein neues Arbeitsverhältnis an welches in nun beenden möchte. Vertraglich wurde zur Probezeit nur Folgendes vereinbart: Absatz 1 des Vertrages "Begin und dauer des Arbeitsverhältnis": "Begin des Arbeitsverhältnisses ist der 1. September 2008.

| 14.1.2008
von Rechtsanwalt Marc Weckemann
Mein Sohn hat einen Arbeitsvertrag (Spedition), in welchem eine 6-monatige Probezeit vereinbart ist. Der Vertrag trifft über die Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit keine Aussage. Jetzt hat er bei einem anderen Arbeitgeber einen günstigeren Vertrag unterschrieben und bei dem derzeitigem Arbeitgeber gekündigt.
7.6.2011
Ich arbeite seit 15 Monaten als Volontärin. Mein Vertag richtet sich nach dem TVÖD-K. Jedoch bin ich verunsichert, was meine Kündigungsfrist angeht.

| 1.4.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
1. Kündigungsfrist: Vertrag datiert 01.08.1996,Kündigungfrist durch AN :6 Wochen zum Monatsende ! ist dies noch gültig ?
3.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag, ist in diesem Fall nicht der 15.10.2014 mein letzter Arbeitstag, da am 01.09.14 bzw. am 02.09.2014 erst gekündigt wurde und nicht am 31.08.2014? Angefangen im Unternehmen: 01.03.2014 Gekündigt zum: 30.09.2014 Gekündigt mündlich am: 01.09.2014 Schriftlich am: 02.09.2014 - Keine Probezeit mehr Im Arbeitsvertrag steht: Nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ordentlich, mit den gesetzlichen Kündigungsfristen, gekündigt werden. Gesetzliche Verlängerungen der Kündigungsfristen gelten nicht nur für den Arbeitgeber, sondern in gleicher Art und Weise auch für den Arbeitnehmer.
19.5.2018
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo Anwälte, ich bin seit 32 Jahren in meiner jetzigen Firma im Garten+Landschaftsbau beschäftigt. Seit ca. 30 Jahren als Vorarbeiter( Baustellenleiter). Ich habe keinen unterschriebenen Arbeitsvertag (war damals nicht so Üblich).

| 14.5.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, gern möchte ich von Ihnen wissen, ob es sich bei der folgenden Vertragsklausel um einen befristeten Vertrag handelt (speziell die Probezeit), oder ob dieser von Beginn an komplett unbefristet ist: "Die ersten sechs Monate der Beschäftigung gelten als Probezeit. Nach Ablauf dieser Frist verlängert sich das Beschäftigungsverhältnis auf unbestimmte Zeit, längstens jedoch bis zum Ablauf des Monats, in dem der Angestellte das gesetzliche Rentenalter erreicht." Vielen Dank!
18.7.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe am 30.06. meine fristgerechte Kündigung bei meinem jetzigen Arbeitgeber eingereicht. Am 27.06. habe ich einen neuen Arbeitsvertrag bei einem neuen Unternehmen unterschrieben. Dieses Unternehmen hatte einen Personalvermittler/Headhunter eingeschaltet um einen geeigneten Kandidaten zu finden.

| 2.4.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Seit dem 01.06.1998 bin ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber tätig. Zwischenzeitlich war in beiderseitigem Einvernehmen eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Quartalsende vereinbart worden. Diese Vereinbarung wurde aber zwischenzeitlich wieder aufgehoben und in eine gesetzliche Kündigungsfrist für beide Seiten gewandelt.

| 26.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Abend. In meinem befristeten Arbeitsvertrag wurde folgendes vereinbart: "Das Arbeitsverhältnis beginnt am 01.01.2010 und endet am 31.12.2011, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Im Übrigen gelten über § 15 Abs. 3 TzBFG die gesetzlichen Kündigungsfristen."
10.9.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, in meinem unbefristeten Arbeitsvertrag mit Beginn des Arbeitsverhältnisses am 1.11. 2004 ist eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zu den fest bestimmten Kündigungsterminen: 31.3., 30.6. und 30.9. festgelegt. Ich würde mein Arbeitsverhältniss gerne mit 3 monatiger Kündigungsfrist zum 31.12. kündigen. Ist die oben beschriebene Vereinbarung überhaupt zulässig?
14.5.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, ich bin Arbeitgeber seit kurzem. Einer meiner Arbeitnehmer hat nun nach 2 Wochen Arbeit heute zum 31.05 gekündigt (Innerhab der Probezeit). Er will zudem anteilig 2 Tage Urlaub nehmen (Vereinbart sind 28 Tage aufs Jahr) und ab dem 29.05 nicht mehr erscheinen.
28.1.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, Ich (Arbeitnehmer) habe einen auf 5,5 Monate befristeten Arbeitsvertrag geschlossen. Ich möchte diesen aber nun nicht mehr antreten. Komme ich aus dem Vertrag heraus, ohne Schadenersatzforderungen ausgesetzt zu werden?
26.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden Sachverhalt: Herr Mustermann ist seit dem Jahre 2000 Angestellter der A-Bank und möchte ggf. sein Arbeitsverhältnis mit dieser zum nächstmöglichen Termin beenden, da er in unmittelbarer Nähe seines Wohnortes eine Stelle bei der B-Bank antreten könnte. In seinem bisherigen Anstellungsvertrag steht folgende Vereinbarung: "Wird das Dienstverhältnis nach Ablauf der Probezeit fortgesetzt, ist es beiderseits mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende eines Kalendervierteljahres kündbar. Verlängert sich die für den Arbeitgeber geltende Kündigungsfrist, gelten diese Kündigungsfristen auch für den Arbeitnehmer.
16.3.2015
Das Arbeitsverhältnis besteht seit dem 15. September 2015. Es ist mit einer GmbH geschlossen (weniger als 10 AN), jedoch zu einem größeren Unternehmen gehörend, kein Tarifvertrag vorhanden.
25.6.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, ich habe eine Mitarbeiterin zum April 2018 eingestellt. Vereinbart waren 14 tagen Kündigungsfrist in der Probezeit, ohne Zusatz im vertrag dass es zur Monatsmitte oder Ende sein muss. Ich habe ihr am 13.06. ordentlich gekündigt, laut Probezeit ist der letzte Arbeitstag der 27.06.2018.
1·5·10·15·20·25·2829303132·35·40·45·50·55·59