Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.186 Ergebnisse für „622“


| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
sehr geehrter anwalt, für mich stellt sich die frage der ordentlichen kündigungsfrist in einer kleinfirma mit weniger als 5 beschäftigten seit 10 jahren. so interessiert mich lediglich: wie lange ist die kündigungsfrist gem. beiliegenden arbeitsvertrag? Arbeitsvertrag für Arbeitnehmer ohne Tarifbindung Zwischen:xxx und:yyy 1. Beginn und Art der Tätigkeit Herr xxx wird als CNC - Zerspanungstechniker im Bereich Maschinenbau drehen und fräsen mit Wirkung vom 01.04.2004 eingestellt.Die Probezeit beträgt 3 Monate.
30.11.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich bin seit dem 1.04.2007 bei meinem Arbeitgeber XY beschäftigt. Seit November 2011 bin ich nun in Elternzeit (2 Jahre lang). Ab dem 1.12.2012 arbeite ich bei dieser Firma wieder in Teilzeit.

| 29.4.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In ihrem Vertrag steht, dass die Kündigungsfrist laut §622 BGB berechnet wird. Jetzt stellt sich uns die Frage, welche Betriebszugehörigkeitsdauer bei ihr zutrifft: Eintritt 01.01.2013 als Mini-Jobberin 01.11.2013 Wechsel des Arbeitsverhältnisses zur "Studentischen Aushilfskraft" 10.11.2014 Wechsel des Arbeitsverhältnis zu regulärem Angestelltverhältnis in Vollzeit Für eine zweimonatige Kündigungsfrist laut §622 BGB bedarf es einer Betrieszugehörigkeit von 5 Jahren - zählt dabei das Verhältnis als Mini-Jobberin bzw. und das Verhältnis als Studentische Aushilfskraft auch mit rein?

| 14.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Verlängerung bemisst sich wohl nach § 622 Abs. 2 BGB. ... Wie ist jetzt die Berechnung, ist die Verlängerung gem. § 622 BGB eine VERLÄNGERUNG der arbeitsvertraglichen Frist, oder ist die Verlängerung gem. § 622 BGB die KÜNDIGUNGSFRIST? ... Arbeitsvertrag zum 30.04.2014 + 3 Monate gem. § 622 Abs. 2 Satz 1 Ziffer 3 BGB = 31.07.2014 oder b) Kündigungsfrist nur gem. § 622 Abs. 2 Satz 1 Ziffer 3 BGB = 3 Monate = 30.06.2014 Vielen Dank!

| 14.12.2017
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Im geltenden Arbeitsvertrag gab es folgende, die Kündigungsfrist betreffende Passagen unter "Beendigung des Arbeitsverhältnisses": + "Die Kündigung des Arbeitsverhätnisses richtet sich nach den Fristen des § 622 BGB," + "Von der vorstehenden Bestimmung bleibt das Recht zur außerordentlichen Kündigung unberührt." + "Im Fall der Kündigung ist der Arbeitgeber berechtigt, den Arbeitnehmer für die Dauer der Kündigungsfrist unter LOhnfortzahlung freizustellen..." + "Die Anwendung des § 625 BGB wird ausdrücklich ausgeschlossen." ......

| 15.6.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
D.h. es gibt ja den §622 der Kündigungsfristen regelt.
9.6.2015
von Rechtsanwältin Anja Möhring
Laut 622 habe ich als Arbeitnehmer eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, sprich einen Monat zum 1. oder 15. hin.
9.11.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Laut § 622 Abs. 2 BGB gilt nun für den Arbeitgeber eine gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Monatsende.
29.3.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Lebensjahr; also Beschäftigungende am 31.07.2008 (nach § 622 Abs. 2 BGB ) Mein Arbeitgeber spricht vom 30.09.2008 bei Kündigung zum jetzigen Quartalsende.

| 10.7.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Hinsichtlich Kündigung des Dienstverhältnisses habe ich folgenden Passus im Arbeitsvertrag stehen: "Nach Ablauf der Probezeit kann das Dienstverhältnis von beiden Parteien mit einer Frist von 6 Wochen jeweils zum Ende eines Quartals schriftlich gekündigt werden, wobei für Herrn xy die Kündigung zum 31.12. eines Jahres ausgeschlossen ist. Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist zugunsten von Herrn xy gilt in gleicher Weise zugunsten der Gesellschaft." Nun meine Frage: Was bedeutet dies für mich?
15.2.2008
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
. §622 Abs. 2 Nr. 2 BGB das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 2 Monaten zum Ende eines Kalendermonats durch den AG gekündigt werden kann. Meines Wissens gibt es zu §622 Abs. 2 S.1 BGB eine neue Rechtsprechung aus dem AGG, wodurch mir auch 5 Jahre Betriebszugehörigkeit zugerechnet werden.
7.7.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Daher sollte für mich automatisch die gesetzlich Frist von 28 Tagen zum 15. oder zum Monatsende gelten nach Paragraph 622 BGB.
26.7.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nach Ablauf der Probezeit gilt für beide Seiten eine Grundkündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende, soweit diese länger sind, die gesetzlichen Kündigungsfristen, wobei die verlängerten Fristen des §622 Abs.2 BGB auch bei Arbeitnehmerkündigungen einzuhalten sind. << Mein Arbeitgeber ist lt. ... Wg. 12 Jahren Betriebszugehörigkeit 5 Monate zum Monatsende (bis 31.07.2013 auf 31.12.2013 kündigen) Im Internet habe ich gelesen, daß die erweiterten Kündigungsfristen nach §622 BGB nur für Arbeitgeber gelten und nicht für Arbeitnehmer.
6.10.2014
Guten Abend ich stehe derzeit vor dem folgenden Problem. Ich habe beschlossen meinen jetzigen Arbeitgeber zu verlassen und habe mich bereits beworben und die Zusage für eine Stelle erhalten. Dummer Weise habe ich eine Ändeurng des jetzigen Arbeitvertrags übersehen, in der die normale gesetzliche Kündungsfrist wie folgt verlängert wurde: (...)
28.2.2007
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
. § 622 Abs. 2 BGB wird für beide Vertragsbestandteile vereinbart.

| 15.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
In meinen Arbeisvertrag steht, dass die Verlängerung der gesetzlichen Kündigungsfristen nach 622 BGB für beide Seiten gild .
1234·15·30·45·60