Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.179 Ergebnisse für „622“

6.4.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ansonsten gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen nach § 622 BGB in der jeweils gültigen Fassung. ... 3) In § 622 (2) 4. ... Oder wenn der Gesetzgeber z.B. den § 622 BGB ändert/ergänzt.

| 13.8.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte mein Arbeitsverhältnis kündigen zum ende diesen Jahres. Januar 2014 würde ich ein neues Arbeitsverhältnis beginnen wollen. Ich befinde mich seid dem 01.06.2013 in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis ohne Probezeit.
28.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem Kleinbetrieb (Chem. Labor mit unter 10 Mitarbeitern), der seit über 20 Jahren besteht, hat es bisher keine schriftlichen Arbeitsverträge gegeben und damit auch keine schriftlich festgehaltenen Kündigungsfristen. Nun sollen Verträge mit gegenseitiger Kündigungsfrist von 6 Monaten zum Quartalsende vereinbart werden.
9.4.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe eine Frage bezüglich meiner Kündigung durch den Auftraggeber. Ich hatte einen freien befristeten Mitarbeitervertrag und bin als Dozentin/selbständige Lehrkraft in der Erwachsenenbildung tätig. Es handelte sich um eine Honorartätigkeit, die Stunden wurden monatlich summiert in Rechnung gestellt.
27.6.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich bin mir beim Kündigungsdatum unsicher. Ich fange am 01.08.2019 bei meinem neuen Arbeitgeber an. Jetzt ist die Frage, bei 4 Wochen Kündigungsfrist, welches da das richtige Datum ist.

| 14.5.2008
Sehr geehrte Rechtsanwälte, in meinem Dienstvertrag (Beginn 11/2002) befinden sich folgende Formulierungen: §1 Für das Dienstverhältnis des Herrn … gelten die gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen, soweit nicht in diesem Vertrag günstigere Vereinbarungen für Herrn ... getroffen worden sind. §8 Dieser Vertrag tritt per … in Kraft und läuft auf unbestimmte Zeit. Er kann beiderseitig mit einer Frist von jeweils 6 Wochen zum Ende eines Quartals gekündigt werden. … Frage: Welche Kündigungsfrist gilt denn nun für mein Dienst- oder Arbeitsverhältnis als Angestellter? Hebelt §1 im Sinne der für mich günstigeren gesetzlichen Bestimmungen die deutlich längere Kündigungsfrist aus §8 aus?
12.3.2009
Ich bin seit über vier Jahren als Verkäuferin in einem Zeitungsladen auf 400-€-Basis beschäftigt. Eigentlich sind es zwei Läden, die meinem Chef gehören und in denen ich abwechselnd eingesetzt werde. Es wurde kein schriftlicher Arbeitsvertrag geschlossen.
2.10.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe als Tariflich angestellter u.a. folgenden Klauseln in einer Weiterbildungsvereinbarung vereinbart. Sind die Klauseln rechtens und muss ich das volle Betrag zurückzahlen? 1.

| 25.5.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehte Damen u. Herren, ich arbeite seit 18 Jahren in einem kleinen Unternehmen, mal mit 7 im Moment nur mit 4 Mitarbeitern, als Sekretärin. Einen schriftlichen Arbeitsvertrag gab es nie.
22.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da im Tarifvertrag keine anderen Kündigungsfristen aufgeführt sind, gelten für mich der § 622 BGB. ... Nun teilt mir jedoch der Arbeitgeber mit das aufgrund der Arbeitsvertrags für mich auch die gleichen Fristen gelten wie für den Arbeitgeber, die in § 622 BGB im Absatz 2 aufgeführt sind.

| 3.8.2010
(im Arbeitsvertrag sind die gesetzlichen Kündigungsfristen laut §622 bgb vereinbart) -------------- Laut Sekretärin wollte mein Chef mich am Fr den 30.7.2010 auf Arbeit aufsuchen, um mich zu kündigen (mit Schriftstück), doch ich war bereits ab Donnerstag im Urlaub. ... Das Kündigungsschreiben, datiert vom Fr, den 30.7.2010, kündigt ''''''''''''''''fristgerecht'''''''''''''''' (1 Monat laut §622 bgb) zum 31.8.2010.

| 30.4.2014
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Hallo. Mein Arbeitgeber hat mir gekündigt und 5 Monate Frist (Ende Juni) gesetzt. Am 15.05.
7.5.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich arbeite in einem tarifgebundenen Unternehmen (AG ist im Arbeitgeberverband). Ich bin eine kaufmännische Angestellte. Im Tarifvertag steht untern Kündigungsfristen: "Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen."

| 3.4.2017
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Ich möchte meine Stelle als Ärztin alsbald kündigen. In meinem Dienstvertrag steht eine ordentliche Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Kann ich auch die gesetzliche Frist von 4 Wochen zum Monatsende in Anspruch nehmen auch wenn in meinem Dienstvertrag eine andere Frist geregelt ist?
15.3.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, am 13.01.1999 habe ich meinen Arbeitsvertrag unterschrieben. Darin wurde festgehalten, dass das Arbeitsverhältnis vom Arbeitnehmer mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden kann. Am 27.01.2006 wurde dieser Arbeitsvertrag auf Grundlage des seit 13.01.1999 bestehende Arbeitsverhältnis folgende Änderung und Neuerfassung des Arbeitsvertrages vereinbart: Das Arbeitsverhältnis kann beiderseits ordentlich nach den gesetzlichen Kündigungsfristen gekündigt werden.
25.4.2011
Bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer sollten nach dem Gesetzeswortlaut des § 622 Abs. 2 Satz 2 BGB Zeiten, die vor der Vollendung des 25. ... Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 19.01.2010, Az.: C-555/07 entschieden, dass § 622 Abs. 2 Satz 2 BGB Arbeitnehmer wegen ihres Alters diskriminiert und gegen EU-Recht verstößt. Der Europäische Gerichtshof ordnete daher an, dass deutsche Gerichte die Vorschrift des § 622 Abs. 2 Satz 2 BGB bei der Berechnung von Beschäftigungszeiten nicht mehr anwenden dürfen.
1·5·89101112·15·20·25·30·35·40·45·50·55·59