Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

442 Ergebnisse für „überprüfung“

20.12.2004
Wie eine genaue Überprüfung der Unterlagen ergab, hat die Firma meinem Mann ein 13.
21.8.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Durch meine Firma wurde dann dem Arbeitsamt geschrieben, dass eine Überprüfung der Arbeitsbescheinigung erfolgte und dass man sich zu Punkt 8b korrigieren müsse, dahingehend dass eine ordentliche Kündigung durch den AG ausgeschlossen war (der entsprechende Passus aus dem Tarivertrag wurde beigefügt).
2.2.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrter Ratgeber, welche juristischen Möglichkeiten habe ich, wenn sich ein Arbeitskollege, in unerlaubter weise Zugang zu meinen Stempelzeiten in der elektronischen Zeiterfassung unserer Firma genommen hat und jetzt behauptet, da Unregelmäßigkeiten gefunden zu haben. Dazu muss man wissen, das unsere Firma zwei Standorte hat und nur einer mit einer elektronischen Zeiterfassung ausgestattet ist. Wir dürfen die Arbeitszeiten in Eigenregie in die elektronische Zeiterfassung einfügen.
26.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich bin Alleinerziehende Mutti (Tochter 11jährig) und habe bis letzte Woche in einer Flüchtlingsunterkunft in Leverkusen (Wohnort) gearbeitet. Leider müssen jetzt einige Mitarbeiter nach Wuppertal (ca.1 1/2 bis 2 Stunde Anfahrt mit der Bahn), darunter auch ich. Meine Tochter wäre morgens vor der Schule alleine (ab 6 Uhr) und ab Nachmittag (16 Uhr) bis abends ca.20 Uhr auch.
28.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich bin seit dem 04.07.1995 bei einem Bauunternehmen angestellt. Mein Arbeitsvertrag enthält neben meinen persönlichen Daten folgende Angaben: -Tag der Einstellung: 04.07.1995 -Arbeitsbeginn: 17.07.1995 -Lohngruppe MIV1 -Tariflohn brutto -Vereinbarter Lohn Brutto -Vorgesehene Tätigkeit: Spezial-Tiefbau Ich arbeite dort bis heute ohne Unterbrechungen im Einsatzwechsel auf verschiedenen Baustellen. Nun wurde ich kürzlich zu einer Besprechung eingeladen.
30.3.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, meine Frau war Selbstständig und hatte 2 Angestellte. Beide Angestellten bekammen zum 04/2009 eine Lohnerhöhung. Diese wurde als Gehalt mit Brutto 840,00 EUR festgelegt.

| 22.9.2011
Hallo, seit ca. 2 Jahren bin ich selbständig. 7 Jahre vorher habe ich bei Firma X gearbeitet, mit der ich als Selbständiger auch im ersten Jahr ca. 57 % meines Umsatzes machte. Im zweiten Jahr mache ich voraussichtlich ca. 90 % mit dieser Firma x meinen Umsatz. Alle Merkmale einer Selbständigkeit (Quelle IHK Frankfurt)erfülle ich: - Einkaufs- und Verkaufspreise, Warenbezug - Personelle Fragen (Einstellung, Entlassung) - Einsatz von Kapital und eigener Arbeitsgeräte - Entscheidung über Einkaufs- und - Verkaufskonditionen - eigene Kundenakquisition - Werbemaßnahmen und Auftreten als Selbstständiger in der Geschäftswelt (Eigene Briefköpfe, Zeitungsannoncen) Ich habe z.Zt. keine sozialversicherungspflichtigen Angestellten.

| 10.12.2012
Hallo, bin seit 24.06.2011 wegen Burn Out Krankgeschrieben und werde zum 24.12.2012 ausgesteuert. Bin aber noch angestellt mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat zum Monatsende. Die Rentenversicherung hat mir eine Leistung zur Erlangung eines Arbeitsplatzes als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben in Aussicht gestellt und mir gesagt ich soll mich beim Arbeitsamt Arbeitssuchend melden.
19.2.2008
von Rechtsanwalt Marc Weckemann
Hallo, in meinem Arbeitsvertrag steht unter dem Punkt Beenddigung des Arbeitsverhältnisses ein Zusatz, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob dieser zu meinem Nachteil sein könnte bzw. kann mir jemand erklären, was sich genau dahinter verbirgt: "Sollte die Kündigungsfrist sich aufgrund zwingender gesetzlichen Bestimmungen für den Arbeitgeber verlängern, gilt diese Kündigungsfrist auch für die Mitarbeiterin".
14.8.2010
In der kommenden Woche läuft meine Elternzeit aus. Nun hat mir mein Arbeitgeber in einem Telefongespräch mitgeteilt, dass er beabsichtigt, mich als Revisionsmitarbeiterin einzusetzen. Vor der Elternzeit war ich als Revisionsleiterin beschäftigt (dies steht auch in meinem Arbeitsvertrag).

| 10.6.2013
Hallo, Ich arbeite seit 11/2012 in einer Einrichtung der stationären kinder und jugendhilfe. Dazu ist ein erweitertes Führungszeugnis notwendig. Leider sind hier 2 eintragungen nach $263 stgb mit je 30 Tagessätzen enthalten.
31.8.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich mein Arbeitszeugnis erhalten, habe jedoch das Gefühl, dass es ein schlechtes ist (Note 4). Ich war 3 Jahre dort beschäftigt und habe selber gekündigt, da meine neue Vorgesetzte mich ständig vorgeführt und gemobbt hat. Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt und hatte bislang immer gute / sehr gute Arbeitszeugnisse.
16.9.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde als Geschäftsführerin abberufen. Mein Dienstvertrag wurde fristgemäß gekündigt (Kündigungsfrist 12 Monate). Eine Nachfolgerin wurde bestellt.

| 29.7.2010
Ich möchte bei einen Arbeitgeber, der ein bundesweites Filialnetz hat und bei dem ich schon einmal unbefristet angestellt war mich neu bewerben. Dienstanweisung im Unternehmen ist,neue Mitarbeiter zuerst einmal nur befristet einzustellen. Meine Frage ist nun, gibt es eine rechtlich saubere Möglichkeit für die Filiale unter Beachtung geltenden Rechtes (§14TzBfG) mich trotzdem befristet einzustellen.

| 6.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, mit folgendem Problem wende ich mich an Sie: Ich (A) habe im Dezember 2009 für einen Bekannten (B) gearbeitet. Es handelte sich um Vorbereitung und Durchführung eines Catering. Vereinbart waren 10 EUR pro Stunde „auf die Hand" also schwarz.
2.8.2010
von Rechtsanwältin Astrid Gösmann
Hallo, ich bin seit 2002 in einem grösseren Betrieb (>15.000MA) beschäftigt, der dem Tarifvertrag der IG Metall Bayern unterliegt und war in der Zeit von 2002 bis 2009 im 3-Schichtbetrieb vollzeitbeschäftigt. Seit 10/2009 gibt es in unserem Betrieb für die (Dauer-)Nachtschicht, in der ich mich jetzt mittlerweile befinde, jedoch keine Vollzeit-, sondern nur noch Teilzeitverträge, mit einer regulären Wochenarbeitszeit von 4*6,5 26 Stunden, wobei jedoch wöchentlich 27 Stunden bezahlt werden und die Differenz der Minusstunden durch Aufholschichten ausgeglichen wird. Ferner habe ich einen 4-Tage Arbeitsvertrag, wobei der fünfte Tag ein sogenannter "rollierender Tag" ist.
21.1.2010
Hallo, arbeite seit meiner Ausbildung zur Großhandelskauffrau im Verkauf der Firma wo ich auch gelernt habe. Ich hatte erst 2 Jahre lang einen befristet Arbeitsvertrag. Seit1,5 Jahren arbeite dort unbefristet, warte aber seit 1,5 Jahren auf meinen Arbeitsvertrag.Jetzt soll unsere Abteilung um die hälfte verkleinert werden(Umsatz sinkt) und ich sowie 4 andere Kollegen in eine neue Abteilung wechseln.

| 20.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen. -Mitte Februar 2009 endete meine Elternzeit -ich hatte eine Verkürzung meiner Arbeitszeit auf 40% ( 2 ganze Tage ) beantragt, welche auch genehmigt worden ist. -am 9.02.09 ging die Firma, bei der ich beschäftigt bin( ca. 500 Mitarbeiter ), in Planinsolvenz -ich werde im Februar 2009 meine Kündigung erhalten -meine Kündigungsfrist beträgt 6 Monate Von meiner Firma habe ich bis heute noch keine genauen Informationen erhalten, ob ich freigestellt werde oder irgendeine Arbeit zugeteilt bekomme.
1·5·10·15·1819202122·23