Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

nach Zigarettenqualm stinkende Tapeten


15.06.2005 11:08 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Wir haben uns eine Eigentumswohnung gekauft.
Vor dem Einzug wird die Wohnung komplett neu renoviert (laut Vertrag)
Der Fliesenleger hat während seiner Arbeiten stark in der Wohnung geraucht.
Den Geruch haben die neu tapezierten und gestrichenen Wände und Decken angenommen und er wird auch nicht mehr durch Lüften vollkommen verschwinden.
Wir sind beide Nichtraucher, meine Partnerin zusätzlich allergisch, schwanger und sie leidet an chronischer Augenentzündung.
Ihr Frauenarzt würde sie bestimmt krank schreiben, wenn es in ihrer Arbeit so nach Zigarettenqualm stinken würde.
Am 15. Juli 2005 soll die Wohnungsübergabe sein.
Laut Vertrag sind u.a. 7380 Euro (5% des Kaufwertes) erst fällig bei kompletter Fertigstellung.
Jetzt meine Fragen:
Können wir darauf bestehen, dass die Tapeten neu gemacht werden ?
(der Verkäufer meint dazu, es wurde ja nicht 6 Monate geraucht)

Können wir einen Teil des Kaufvertrages zurückbehalten,
um selber die Tapeten neu machen zu lassen ?
Wenn ja, wieviel Euro ?

Gibt es Entschädigung wegen Nutzungsausfall, wenn bis zum Übergabetermin wegen den verqualmten Räumen ein Einzug sich verschieben würde?

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag!

Auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben kann ich Ihnen folgendes mitteilen:

Auch beim Kauf einer Wohnung haben Sie Gewährleistungsrechte. Wenn eine komplett neu renovierte Wohnung verkauft wurde, muss sie sich bei der Übergabe auch in diesem Zustand befinden. Eine dauernde Geruchsbelästigung ist grundsätzlich ein Mangel, der zur Nacherfüllung, Minderung bzw. Rücktritt und ggfs. Schadensersatz berechtigt.

Zunächst müssen Sie den Verkäufer zur Nacherfüllung ( hier wohl: neu streichen ) auffordern. Diese kann er jedoch verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßih hohen Kosten möglich ist.

Weigert sich der Verkäufer oder schlägt zweimal die Nachbesserung fehl, können Sie mindern oder vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz geltend machen.
Wenn Sie selbst neu tapezieren wollen, wäre eine Minderung des Kaufpreises um die hierbei entstehenden Kosten denkbar. Schadensersatz für den Schaden der Grund für die Minderung war gibt es dazu aber nicht.

Entscheidend ist bei Ihnen, ob die Beeinträchtigung durch den Zigarettengeruch tatsächlich so stark und dauerhaft ist, dass darin bereits ein Mangel zu sehen ist. Dies kann letztlich nur ein Gutachter klären.

Falls Sie solange einen Teil des Kaufpreises einbehalten, kann es passieren, dass der Verkäufer Sie auf Zahlung verklagt. Im Rahmen eines Gerichtsverfahrens müssen Sie dann den Mangel nachweisen ( Gutachten! ).

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Susanne Ziegler
Rechtsanwältin



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER