Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

nach Heirat Sterklassenänderung selbstständig/angestellt


21.12.2007 23:21 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Guten Tag,

mein Mann (selbstständig) und ich (Angestellte) sind seit wenigen Tagen verheiratet. Nun wurde mir empfohlen, meine Steuerklasse in 5 zu ändern, zunächst ungünstiger, aber dann gibt es nicht so hohe Nachzahlungen. Von anderer Seite erfuhr ich, dass ich nicht einfach wählen kann sondern in 3 wechseln müsse. Was stimmt nun?

Und muss mein Mann, obwohl er selbstständig ist, seine Steuerkarte tatsächlich auch ändern lassen? Oder wie geht das in dem Fall?

Vielen Dank
Sehr geehrte Fragestellerin,


zunächst danke ich für das Einstellen der Frage, die ich nachfolgend gerne beantworte.

Ein Wahlrecht zwischen den Lohnsteuerklassen 3 und 5 besteht für Sie nicht. Da Ihr Mann keinen Lohn aus unselbstständiger Arbeit bezieht, ist für Ihren Fall die Lohnsteuerklasse 3 vorgesehen. Sie ist einzutragen, wenn der Ehegatte keinen Arbeitslohn bezieht oder selbstständig ist. Daher sollten Sie Ihre Lohnsteuerkarte baldmöglichst ändern lassen.

Als Selbstständiger unterliegt Ihr Mann dagegen nicht dem Lohnsteuerabzug und somit auch keiner Lohnsteuerklasse.

Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich bei der Lohnsteuer lediglich um eine Vorauszahlung der Einkommensteuer. Mit den verschiedenen Lohnsteuerklassen soll erreicht werden, dass die einbehaltene Lohnsteuer möglichst der tatsächlich geschuldeten und durch die Veranlagung am Jahresende festgestellten Einkommensteuer entspricht. Sie entscheiden sich in der Höhe der verschiedenen Freibeträge. Endgültige Steuervorteile lassen sich durch die Wahl der Lohnsteuerklasse jedoch nicht erzielen.

Bitte nutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion.

Für Ihre Ehe wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute und verbleibe


mit freundlichen Grüßen


F. Lehmann
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 22.12.2007 | 13:30

Vielen Dank. Ist es denn richtig, dass (wenn ich also jetzt Klasse 3 beantragen) will, diese Änderung nur möglich ist, wenn beide Lohnsteuerkarten vorgelegt werden? Mein Mann weiß jetzt gar nicht, wo er seine hat ... Und wie sehr muss ich mich beeilen mit dem Antrag?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.12.2007 | 01:59

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die Lohnsteuerkarte Ihres Mannes müssen Sie dabei nicht vorlegen. Da Ihr Mann keiner unselbstständigen Beschäftigung nachgeht, dürfte er auch nicht im Besitz einer Lohnsteuerkarte sein.

In Ihrem eigenen Interesse würde ich eine Ummeldung baldmöglichst vornehmen. Aufgrund des verdoppelten Grundfreibetrages wirkt sich dies für Sie günstig auf die monatlichen Gehaltszahlungen aus.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER