Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

muendlicher oder schriftlicher Vertrag

24.02.2017 23:11 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Auf der Suche nach einer Kita in Berlin, hatte ich mit einer halb-privaten Kita vereinbart, dass mein Kind in einer Woche dort anfangen soll.
Einen Vertrag hatte ich daraufhin zwar erhalten, aber nicht unterzeichnet und nicht zurueckgeschickt.
In der Zwischenzeit habe ich einen anderen Kindergarten gefunden, der mir viel mehr zusagt.
Als ich der ersten Kita dies mitteilte, wurde mir gesagt, dass sie meinen Gutschein schon eingeloest haetten, weil dies ein muendlicher Vertrag gewesen sei und ich fuer diesen Monat den Beitrag zahlen muss.

Kann die Kita, ohne einen schriftlichen Vertrag in diesem Fall, einen solchen Gutschein einloesen?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Gruessen,

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Kita kann so einen Gutschein einlösen.

Nach Ihrer Schilderung ist ein Vertrag zustandegekommen.

Wenn vereinbart worden ist, dass Ihr Kind in einer Woche die Kita besuchen soll, reicht das für den Vertragsschluss.

Dass dieses nur mündlich erfolgt ist, spielt für die Wirksamkeit keine Rolle:

Solche Verträge sind gesetzlich nicht von der Schriftform abhängig, also auch mündliche Verträge sind bindend. Ich weise auf

https://rabohledotcom.wordpress.com/2017/02/15/alltaegliche-rechtsirrtuemer/

hin.

Und wenn die Vereinbarung nach Ihren Schilderung getroffen worden ist, besteht der Vertrag.

Dann aber hat die Kita auch die Möglichkeit, die Zahlung mindestens für einen Monat zu fordern.

So wie Sie es schildern, kann man also nur zur Zahlung raten.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69614 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER