Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

lange Haare in der Arztpraxis hoch stecken?

| 10.02.2014 09:24 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


11:48

Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite seit November 2013 in einer internistischen Facharztpraxis als Bürokraft. D.h. ich habe ein eigenes kleines Büro, in dem ich telefoniere und scanne. Hin und wieder muss ich zwecks Absprachen kurz zu einer Kollegin an die Anmeldung. Ich bin keine MFA. Von Beginn an haben die Kolleginnen versucht mich wieder los zu werden. Meine Chefin steht aber 100% hinter mir. Nun hat eine Kollegin gesagt, dass ich meine langen Haare hoch stecken müsste. Das sei Pflicht. Ich habe gesagt, dass ich nicht verstünde warum, da ich niemals Patientenkontakt habe, da ich ja keine medizinische Fachkraft sei. Bestenfalls laufe ich mal durch die Praxis, aber das machen Patienten mit langen Haaren ja auch. Diese Kollegin selber hat eine wirkliche "Löwenmähne", die bis kanpp auf die Schulter reicht. Sie ist in erster Linie in der Endoskopie tätig und trägt auch da die Haare offen, weil, wie sie sagt, die Haare durch die Locken nicht ganz Schulterlang sind. Was ist nun richtig? Gibt es diese Verpflichtung? Oder ist es eher eine Empfehlung? Meine Chefin hat übrigens kein Problem damit, wenn ich die Haare offen trage, da ich, wie gesagt nicht "am Patienten" arbeite. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, für eine Antwort.

10.02.2014 | 09:44

Antwort

von


(143)
Mühltorstr. 9/1
71364 Winnenden
Tel: 07195/589260
Web: http://www.rems-murr-kanzlei.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ausganpunkt für die Beantwortung Ihrer Frage ist das sogenannte Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen(Infektionsschutzgesetz - IfSG).

Jede Arztpraxis muss einen Hygieneplan
haben. Im § 36 IfSG: Infektionsschutz bei bestimmten Einrichtungen, Unternehmen und Personen; Verordnungsermächtigung ist formuliert, in allen
Gemeinschaftseinrichtungen/ Arztpraxen sind in
Hygieneplänen innerbetriebliche/
einrichtungsspezifische Verfahrensweisen zur Infektionshygiene festzulegen.

Was konkret in diesen Hygieneplänen enthalten sein muss, wird durch das IfSG nicht vorgeschrieben.

Bei Kopfhaaren gilt:
Kopfhaare sind aufgrund ihrer elektrostatischen
Aufladung fast immer mit Keimen aus der Umgebung besiedelt.Deshalb gilt in med. Einrichtungen:
langes Haar während der Dienstzeit zusammenbinden. In hygienischen Risikobereichen z.B. Op, bei großflächigem Verbandwechsel das Kopfhaar komplett bedecken.

Sie haben allerdings niemals Patientenkontakt. Deshalb sehe ich meines Erachtens bei Ihnen die Notwendigkeit nicht gegeben, Ihr Haar hochstecken zu müssen, zumal hier auch keine diesbezügliche Anweisung der leitenden Ärztin der Praxis erfolgte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
-Philipp Wendel-
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 10.02.2014 | 10:05

Ich habe keine Nachfrage mehr-ich wollte mich aber für Ihre schnelle und verständliche Antwort bedanken! Vielen Dank und einen schönen Tag!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.02.2014 | 11:48

Dankeschön

Bewertung des Fragestellers 12.02.2014 | 13:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Philipp Wendel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.02.2014
5/5,0

ANTWORT VON

(143)

Mühltorstr. 9/1
71364 Winnenden
Tel: 07195/589260
Web: http://www.rems-murr-kanzlei.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Medizinrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht