Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

kündigen eines Pachtvertrages


26.11.2017 20:33 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Kündigungsfrist Pachtvertrag, § 584 BGB


Ich möchte meinen Pachtvertrag kündigen. Leider ist mir nicht ersichtlich was für eine Kündigungsfrist ich habe.
In meinem Vertrag steht geschrieben:

Pachtdauer
Das Pachtverhältnis beginnt am 01.06.2015.
Die Pächterin hat die Option, die Vertragsdauer um fünf Jahre zu verlängern. Die Ausübung der Option ist dem Verpächter bis spätestens 31.12.2016 schriftlich mitzuteilen.

Stirbt die Pächterin, haben die Erben das Recht, innerhalb von sechs Wochen nach dem Todesfall die Kündigung unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Monatsende auszusprechen.

Im Falle einer schweren Erkrankung der Pächterin, steht der Pächterin bei Vorlage eines entsprechenden amtsärztlichen Attestes das Recht auf vorzeitige Auflösung des Vertrages zu, wenn aufgrund der Schwere der Erkrankung die Weiterführung des Betriebes nicht zugemutet werden kann. In diesem Fall ist jedoch eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Monatsende einzuhalten.
26.11.2017 | 22:31

Antwort

von


1130 Bewertungen
Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: www.burges-schroeter.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Aufgrund der Option zur Verlängerung der Pachtzeit um fünf Jahre ist zu vermuten, dass das Pachtverhältnis für eine bestimmte Zeit geschlossen wurde.

2. Fehlt eine solche Regelung hinsichtlich der Pachtzeit und der Kündigungsfrist greift § 584 BGB. Danach kann das Pachtverhältnis zum Ende des Pachtjahres bis zum driten Tag des halben Jahres des Pachtjahres gekündigt werden.

3. Soweit das Pachtjahr nicht bestimmt wurde, beginnt dies am 01.06 und endet am 31.05.

Die Kündigung hat dann am dritten Tag des halben Pachtjahres zu erfolgen. Das halbe Pachtjahr ist der 01.12. Die Kündigung hat dann zum dritten Werktag im Dezember zu erfolgen. D.h. damit die Kündigung zum 31.05.2018 fristgerecht erfolgt, muss die Kündigung des Pachtvertrages am 04.12.2017 bei dem Verpächter eingehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Nachfrage vom Fragesteller 26.11.2017 | 22:49

Der Vertrag war für zwei Jahre vereinbart.
Ich habe aber nichts schriftlich verlängert.
Nun die Frage ob und wie ich aus dem Vertrag komme?!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.11.2017 | 08:33

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Durch die zweijährige Befristung zum 31.05.2017 ändert sich an dem Ergebnis nichts. Sie können das Pachtverhältnis bis zum 04.12.2017 mit Wirkung zum 31.05.2017 kündigen.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

1130 Bewertungen

Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: www.burges-schroeter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER