Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

kopierte und veränderte Internetseite


11.02.2005 06:11 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Ich habe eine Firmen-Homepage. In dieser Homepage befinden sich u.a. zwei seiten mit Produktpreisinformationen und Anforderungsspezifikationen. Beide Seiten basieren auf Seiten einer anderen Firma.. Die seiten enthalten lediglich Zahlen , Text und Tabellenstruktur. Die Seiten wurden auf meine Bedürfnisse hin angepasst. (Preise in der Tabelle geändert) Text abgewandelt. lediglich 3 Absätze mit bzgl Bestellungsanforderungen wurden übernommen.

Nun erhielt ich eine Unterlassungserklärung seitens des gegnerischen Anwaltes. Der Streitwert wurde von dort mit 15000 Euro festgelegt und ich soll nun 755Euro bezahlen.

Die Seiten enthalten weder Fotos, Musik noch Grafiken und sind weiterhin schlichte html seiten.

bestehen für solche seiten Urheberrechte? Schöpferische Höhe?

Die drei übernommenen Absätze beinhalten lediglich 9 Zeilen mit Anforderungen die der Kunde beim Bestellen der Produkte beachten sollte, da sie für unseren Betrieb ebenfalls gültig sind.

Weiterhin habe ich über diese Seite bislang aufträge in Höhe von 250 Euro bekommen. Falls dies als Schaden für die andere Firma überhaupt angesehen werden kann.

Meine Frage: ist dies eine Urheberechtsverletzung? und sind 15000 Euro ein angemessener Streitwert? Ich empfinde dies ziemlich hoch für 2 html seiten, die zudem durch uns verändert wurden.

-- Einsatz geändert am 11.02.2005 06:25:47
Eingrenzung vom Fragesteller
11.02.2005 | 06:13
Eingrenzung vom Fragesteller
11.02.2005 | 06:25

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Morgen,

die Ihnen zugegangene Abmahnung ist dann berechtigt, wenn Sie mit der Übernahme der gegnerischen Angaben das Urheberrecht verletzt haben.

Das Bestehen eines Urheberrechtes setzt indes eine eigenständige gedankliche Leistung voraus. Dies ist hinsichtlich der Angaben über Produktpreise ausgeschlossen, da dies lediglich eine Weitergabe von Informationen bedeutet. Hinsichtlich der weiteren Angaben, also etwa den Anforderungsspezifikationen, wird dies aber voraussichtlich der Fall. Um dies abschließend zu beurteilen, bitte ich Sie, mir die Links einmal zu Ihrer Homepage mit den entsprechenden Seiten, einmal zu der Homepage der Gegenseite zu geben. Ich komme dann darauf noch einmal zurück.

Wenn Sie mit Ihren Angaben das Urheberrecht der Gegenseite verletzt haben, ist die Abmahnung begründet, so daß Ihnen leider nichts anderes übrig bleibt, als kleine Brötchen zu backen. Der Streitwert von 15.000,- EUR ist noch relativ gering, da in derartigen Streitigkeiten von der Rechtsprechung häufig höhere Beträge angesetzt werden. Auch die von der Gegenseite angegebene Verpflichtung zur Kostenerstattung besteht leider.

Sie sollten deshalb grundsätzlich die Unterlassungserklärung der Gegenseite unterzeichnen, da anderenfalls ein gerichtliches Verfahren mit entsprechenden Mehrkosten auf Sie zukommt. Achten Sie aber darauf, daß in dieser Unterlassungserklärung Ihr Handeln ganz genau beschrieben ist und dieses auch genügend eingegrenzt ist. Häufig werden viel weitere Handlungen mit dieser Unterlassungserklärung verlangt. Sie können mir gerne das anwaltliche Schreiben per Fax oder e-mail zukommen lassen, damit ich mir das Schreiben auch darauf noch einmal ansehe.

Auch die Kosten der Gegenseite haben Sie zu erstatten. Dies ist das, was der gegnerische Anwalt in seinem Schreiben hinsichtlich der Kosten meint.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER