Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.887
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

konto nicht gedeckt,nach 2 tagen inkasso


16.08.2007 13:24 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



hallo,ich habe im juli diesen jahres bei schnäppchenkarton 24 was bestellt,am 16.07.07 haben diese versucht von meinem konto abzubuchen,mein konto war aber nicht gedeckt,2 tage später bekomme ich schon post vom inkassodienst,das ist nicht rechtens,das weiss ich,aber schnäppchenkarton sagt,sie wären nicht verpflichtet mich anzumahnen,was kann ich da machen?? gibt es einen paragraphen der besagt,dass sie mich anmahnen muss?
würde mich über eine schnelle antowrt freuen.

mit freundlichen grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Hier wird es um die Frage gehen, ob Sie zur Erstattung der Kosten des Inkassobüros verpflichtet sind.
Meiner Ansicht nach ist eine Erstattung dieser Kosten durch Sie eher nicht vorzunehmen, da die Einschaltung des Inkassobüros nicht „erforderlich“ gewesen sein dürfte. Der Vertragspartner hätte vielmehr selbst die Zahlung anmahnen müssen.
Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn hier nach § 286 II BGB eine Mahnung entbehrlich war. Man könnte daran denken, die nicht gegebene Deckung des Kontos als „ernsthafte und endgültige Leistungsverweigerung“ im Sinne des § 286 II Nr. 3 BGB anzusehen. Jedoch sind an das Vorliegen dieser Voraussetzungen strenge Anforderungen zu stellen. Das einmalig nicht gedeckte Konto dürfte wohl nicht reichen, wenngleich dies eine Frage ist, die der richterlichen Wertung unterliegt, weshalb ein definitives Ergebnis hier nicht vorhergesagt werden kann.

Nach allem stehen Ihre Chancen nicht schlecht, die Inkassokosten nicht tragen zu müssen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60044 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Es wurde alles verständlich erklärt sehr gerne bei Rechtsfragen wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ist eine Wohltat, wenn man so schnell eine so kompetente, klare und unzweifelhafte Antwort bekommt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auf meine Frage bekam ich schnell eine sehr klare Antwort, auf Nachfrage dann auch detailliert und dennoch auf den Punkt gebracht (und nicht ohne Humor). Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER