Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

keine Mietzahlungen

| 18.10.2011 14:38 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Unser Mieter (Schwager) wohnt, nicht mehr in der Wohnung, hat sie aber nicht geräumt und den Mietvertrag nicht gekündigt und bezahlt seit Mai 2011 keine Miete mehr,wir müssen aber jetzt Wasser und Heizung in der Wohnung abeschalten wie verhalten wir uns jetzt.
18.10.2011 | 16:48

Antwort

von


(1162)
Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Nach einem Urteil des OLG Frankfurt vom 04.03.2005 - <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=24%20U%2071/04" target="_blank" class="djo_link" title="OLG Frankfurt, 04.03.2005 - 24 U 71/04: Gewerberaummiete: Konkludente Kündigungserklärung; vere...">24 U 71/04</a> - erklärt der Mieter konkludent die außerordentliche Kündigung des Mietvertrages, wenn er auszieht und den Mietzins nicht mehr entrichtet.

Die Frage ist insoweit, ob Ihr Mieter ausgezogen ist und nur das für ihn Wichtige mitgenommen hat. In diesem Fall könnte von einer Kündigung seitens des Mieters auszugehen sein. Diese Frage lässt sich aber anhand Ihrer Schilderung nicht abschließend beurteilen.

Anderenfalls müssten Sie den Vertrag kündigen und Räumungsklage erheben.

Nach Ihrem Sachvortrag stellt es aber keine schwerwiegende Vertragsletzung Ihrerseits dar, wenn Sie die Wohnung betreten und Wasser und Heizung abstellen.

Ohne anwaltliche Hilfe sollten Sie aber nicht tätig werden.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.








Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Rückfrage vom Fragesteller 18.10.2011 | 21:14

Der Mieter hat nichts ausgeräumt und wir haben keinen Wohnungsschlüssel, müssen wir die Polizei dazurufen wenn er uns nicht freiwillig in die Wohnung läßt, vielen dank für Ihre schnelle Antwort, für eine Räumungsklage fehlen uns die finanziellen Mittel und ob unsere Rechtschutz greift weiß ich nicht.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.10.2011 | 00:18

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Polizei ist leider der falsche Ansprechpartner, weil es hier um die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche geht.

Der Mieter ist seit nahezu über fünft Monaten aus der Wohnung, so dass zumindest die Vermutung dafür spricht, dass er auch ausgezogen ist. Vor diesem Hintergrund können Sie zumindest die Wohnung betreten.

Ich empfehle Ihnen eine Erstberatung bei einem Kollegen in Anspruch zu nehmen. Fragen Sie bitte bei Ihrer RSV nach, ob diese Kosten übernommen werden.

Bewertung des Fragestellers 18.10.2011 | 21:15

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Karlheinz Roth »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.10.2011
5/5,0

ANTWORT VON

(1162)

Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Immobiliensteuern, Strafrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Familienrecht