Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

kann man eine selbst zusammengetragene liste

04.11.2009 19:47 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


von dienstleistern im web veröffentlichen? ich möchte eine liste von dienstleistern ins web stellen. die liste wird für alle zugänglich sein. die reihenfolge soll alphabetisch sein. es erfolgt keine direkte wertung, sondern der hinweis, dass die liste auf erfahrungen von anderen menschen mit diesen dienstleistern beruht. ich könnte z.b. eine liste von handwerkern aufgrund erfahrungen anderer zusammenstellen. diese erfahrungen will ich aus internetforen beziehen. im vorwort würde ich die liste empfehlen und deutlich machen, das sie aufgrund erfahrungen dritter von mir erstellt wurde.

wie ist das rechtlich zu beurteilen??
muss ich mit ärger in juristischer form rechnen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Ich würde Ihnen dringend davon abraten die Liste der Dienstleister ohne vorherige Zustimmung ins Netz zu stellen.

Jede Firma ist Inhaber der jeweiligen Rechte. Einen Aufführung ohne vorherige Zustimmung kann zumindest grundsätzlich einen Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb sein. Jeder Dienstleister kann selbst darüber bestimmen, ob er in einer Liste aufgeführt wird oder nicht. Da Sie die Firmen positiv´darstellen wollen, halte ich das Risiko zwar für nicht sehr groß, aber Sie müssen damit rechnen auf Entfernung in Anspruch genommen zu werden.

Es könnte auch nicht ausgeschlossen werden, dass Sie gegen geschützte Markenrechte verstoßen, daher sollten Sie zwingend vor Veröffentlichung die Zustimmung einholen.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70900 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen dank für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle meine Fragen zu dem Sachverhalt wurden klar und verständlich beantwortet. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER