Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

in Deutschland Schulden aber Firma im Ausland Gründen

25.04.2019 17:05 |
Preis: 80,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger


Guten Tag,

mich beschäftigt aktuell ein wichtiges Anliegen. Wenn Ich in Deutschland wohnhaftig und auch deutscher Staatsbpürger bin jedoch Steuerschulden (Einkommenststeuer + Gewerbesteuer) aufweise aus dem laufendem Gewerbe.

Nun soll eine Abmeldung des Gewerbes erfolgen (Einzelunternehmen privat haftbar). Abmeldung daher weil ich die Einkommenssteuer und Gewerbesteuer nicht mehr finanzieren kann und mich weiter nur verschulde.


1. Was passiert aber wenn ich eine neue Firma (Private Limited Company) im EU-Ausland (Estland) - E-Resident gründe?

Ich lasse mir ein Gehalt innerhalb der Pfändungsschutzgrenze auszahlen und lebe davon in Deutschland, die Arbeit erfolgt ausschliesslich aus rechtlicher Sicht nur in Estland. Das Unternehmen in Estland blüht auf und bring hohe Umsätze mit sich.

2. Werden die Gläubiger vor allem Finanzamt das Unternehmen im Ausland auf einer Art und weise störend sein, werden die Kontos gepfändet obwohl es eine (Private Limited Company) ähnlich GmbH ist?

3. Werden die Schulden aus Deutschland mein neues Unternehmen belasten bzw. steine im Weg legen können?


Selbstverständlich will Ich aus den Gewinnen des neuen Unternehmens aus Estland meine Schulden in Deutschland tilgen.

Danke für die Hilfestellung und Aufklärung.

Sehr geehrter Fragensteller,

einleitend sei gesagt, dass solche Lösungen nur bedingt geeignet sind, wenn man nicht vorhat Deutschland vollständig zu verlassen.

Zu:

1) + 2) Bei nachweisbaren Umgehungen und absichtlich niedrigen Auszahlungen wird eine Pfändung in nicht geltend gemachter Gewinnauszahlungsansprüche wie auch ohne Umgehung stets eine Pfändung des schon alleine für sich werthaltigen Gesellschafteranteils durchaus möglich sein.

Sinnvoller ist da vielleicht schon eher eine Insolvenz und ein kompletter Neustart. Zumal der Betrieb einer ltd auch Buchführung etc. notwendig macht, die nicht zu unterschätzen sind.

3) Grundsätzlich sind die Schulden einer natürlichen Person alleine die der Person und nicht die der Gesellschaft. Dennoch kann man werthaltige Gesellschaftsanteile pfänden, die einem Gesellschafter gehören. Zwar gibt es auch "Geschäftsmodelle", die eine Stiftungs-Ltd mit angeblich nicht pfändbaren Anteilen an den Mann bringen wollen. Ich halte es bei ein gewerblichen Gesellschaftsgegenstand aber für fast unmöglich legal Pfändungen zu umgehen, wenn man nicht illegalerweise versucht über die Personen der Beteiligten zu täuschen oder durch diverse Firmengeflechte die eigenen Spuren zu verwischen.

Mit freundlichen Grüßen
D. Saeger
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70922 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke sehr ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Beratung auf meine Frage erfolgte rasch und verständlich. Auch die Nachfrage wurde umgehend und dann relativ ausführlich und konkret beantwortet. Ich bin recht zufrieden, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Habe auch am späten Abend unerwartet die Frage innerhalb 1,5 h beantwortet bekommen, sehr verständlich. Meine Frage von 3/4 Seite wurde in 5-6 Zeilen konkret beantwortet, keine Ausflüchte. So möchte man es immer haben, auch wenn ... ...
FRAGESTELLER