Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

im Ausland arbeiten währen Einbürgerungsverfahren

| 01.11.2016 11:22 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Evgen Stadnik


Guten Tag,
hiermit habe ich Fragen zum Thema Einbürgerung.

Ich habe in Deutschland 12 Jahren gewohnt und bin festeingestellt. Eine unbefristete Visum (Niederlasssung) hatte ich bekommen. Nun möchte ich mich einbürgern lassen.

-Der Antrag wurde an Ausländeramt in Stuttgart seit 07.2016 eingreicht. Gebühren wurde nacher auf Aufforderung auch schon bezahlt. Die Einbürgerungtest werde ich in 2 Wochen machen.

-In Paar Monaten werde ich für 3-5 Jahre in Ausland (bei gleicher Firma) arbeiten. Meine Frau wird wahrscheinlich wegen Studium in Deutschland weiterhin bleiben.

Fragen:
1. Wenn ich während dieses Einbürgerungsverfahrens in Ausland arbeite, aber alle 6 Monaten nach Deutschland zum Familienbesuch fliege, wird die Einbürgerung problemlos weiter bearbeitet?

2. Nach Einbürgerungstest muss ich die BEscheinigung zu Ausländeramt senden oder wird es automatisch weiterleitet?

3. Nach Entlassung der bisherige Staatangehörigkeit muss man diese Bescheinigung bei Auslandbehörde vorlegen oder wird es automatisch zwischen Behörden weitergeleitet?

4. Dann wird eine Einbürgerungsurkunde mitgeteilt womit man deutsche Pass bei Einwohnmeldeamt beantragen kann. Wenn ich in diesem zeitraum nicht in Deutschland bin, kann meine Frau mit der Vollmacht diese letzte Schritte erledigen (Deutsche Pass beantragen und Abholen) ?


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Wenn ich während dieses Einbürgerungsverfahrens in Ausland arbeite, aber alle 6 Monaten nach Deutschland zum Familienbesuch fliege, wird die Einbürgerung problemlos weiter bearbeitet?
Solange Sie hauptwohsitzlich in Deutschland gemeldet sind und die sechsmonatige Abwesenheitsfrist nicht überschreiten sehe ich keine Probleme im Hinblick auf die Einbürgerung.

2. Nach Einbürgerungstest muss ich die BEscheinigung zu Ausländeramt senden oder wird es automatisch weiterleitet?
Sie müssen die Bescheinigung über den Test an die Behörde weiterleiten, bei der Sie die Einbürgerung betreiben.

3. Nach Entlassung der bisherige Staatangehörigkeit muss man diese Bescheinigung bei Auslandbehörde vorlegen oder wird es automatisch zwischen Behörden weitergeleitet?
Nach der Entlassung aus der bisherigen Staatsangehörigkeit müssen Sie das Entlassungsdokument von einem vereidigten Übersetzer ins deutsche übersetzen lassen und diese der Einbürgerungsbehörde vorlegen. Sodann können Sie sich bei der Ausländerbehörde eine Bescheinigung darüber erstellen lassen, dass Sie aufgrund des laufenden Einbürgerungsverfahrens staatenlos sind.

4. Dann wird eine Einbürgerungsurkunde mitgeteilt womit man deutsche Pass bei Einwohnmeldeamt beantragen kann. Wenn ich in diesem zeitraum nicht in Deutschland bin, kann meine Frau mit der Vollmacht diese letzte Schritte erledigen (Deutsche Pass beantragen und Abholen) ?
Nach der Entlassung aus der bisherigen Staatsangehörigkeit prüft die Behörde wiederholt das Vorliegen der Voraussetzungen für die Einbürgerung. Im Falle einer positiven Entscheidung bekommen Sie eine Einbürgerungsurkunde. Diese ist gem. § 16 StAG persönlich zu überreichen, da Sie ein feierliches Bekenntnis abgeben müssen.

Leider kann der Ausweis nicht durch Dritte beantragt werden, da Sie bei der Benatragung Unterschrift leisten müssen. Zur Abholung können Sie allerdings Ihrer Frau eine Vollmacht erteilen. Nach dem Sie einen Ausweis beantragt haben, bekommen Sie innerhalb von 2 Wochen eine Nachricht von der Bundesdruckerei mit einer PIN. Hierbei liegt auch eine von Ihnen auszufüllende Vollmacht.
Eine formelle Vollmacht von Ihnen reicht allerdings aus um den Ausweis abzuholen.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 01.11.2016 | 13:49

Guten Tag,
Danke für die schnelle Antwort.
Was mir noch unklar ist dass der Zeitraum wo die Entlassung der alten Staatangehörigkeit erledigt ist, bin ich dann staatenlos. Dann muss ich in Deutschland solange bleiben bis die Einbügerungskunde erteilt wird, bevor ich ausreisen darf? d.h ich muss meine Arbeit im Ausland unterbrechen ?

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.11.2016 | 15:41

Sehr geehrter Fragesteller,

dies stellt in der Tat ein Problem dar. Sie können zwar bei der Ausländerbehörde einen sog. Staatenlosenpass beantragen, allerdings dauert die Bearbeitung dieses Antrags efrahrungsgemäß ähnlich lang, wie die Überprüfung der Vorliegen der Einbürgerungsvoraussetzungen zum wiederholen Mal (wenn Sie staatenlos sind). Insofern können Sie bei der Antragstellung auf den Staatenlosenpass mit dem Sachbeabreiter reden, ob eine beschleunigte Bearbeitung aufgrund Ihrer Erwerbstätigkeit erfolgen kann. Dies stellt einen trifftigen Grund dar und könnte durchaus helfen.

Grundsätzlich wird allerdings abgeraten mit dem Staatenlosenpass außerhalb der EU zu reisen, da es durchaus zu Schwierigkeiten an den jeweiligen Zollstellen kommen kann.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
RA Stadnik


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 03.11.2016 | 06:33

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: