Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

http://www.hood.de


| 28.08.2006 09:08 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



http://www.hood.de/auktionsdetails.cfm?auctionID=27922221 habe dieses gekauft steht ausdrücklich nicht bei keine abholung,er ist ein rechztskräftiges geschäft eingegangen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen summarisch wie folgt beantworten:

Leider vermag ich Ihrer Darstellung keine konkrete Frage zu entnehmen.

In der Option ist kein abweichender Leistungsort bestimmt. Somit wäre der gesetzliche Leistungsort gem. § 269 BGB beim Verkäufer. Dort wäre die Ware folglich in von ihnen in Empfang zu nehmen oder - durch gesonderten Auftrag - an sie zu versenden.

Wollen Sie den Verkäufer daher auf, die Ware an seinem Sitz für sie zur Verfügung zu stellen und einen Termin zur Abholung mitzuteilen.

Ich hoffe, Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick gegeben zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Für evtl. Rückfragen und ggf. die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.08.2006 | 09:51

er weigert sich,den mir pers ´. auszuhändigen er besteht auf 250 euro versand ,und droht mit anwalt,angeblich hatt www.hood im recht gegeben,was ich nicht nachvollziehen kann,der wohnt ca 80 km von mir entfernt

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.08.2006 | 09:53

Nach meiner Auffassung bleibt es bei der gesetzlichen Holschuld. Sie müssen also in Empfang nehmen. Eine abweichende Vereinbarung vermag ich nicht zu erkennen.
Damit befindet sich der Verkäufer im leistungsverzug und nicht Sie im Annahmeverzug.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen dank "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER