Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

handy


06.07.2007 17:44 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



im Februar schaffte ich mir ein Navi-Handy an, das ich nicht installieren konnte, weil es techn. Probleme gab. Das handy gab ich an den Lieferanten zurück und gab es zur Entsorgung frei.Mit der mobilcom wurde ein 24-monatiger Vertrag über Mindestumsatz
geschlossen. mobilcom berechnet weiterhin Umsatzgebühren obwohl
das handy garnicht mehr existiert; habe es auch mobilcom mitgeteilt.muß ich zahlen oder welche Möglichkeiten habe ich
Sehr geehrter Fragesteller,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Der Kartenvertrag mit der mobilcom und der Kaufvertrag für das "Navigerät" sind grundsätzlich zwei Verträge, die grds. auch unabhängig voneinander Bestand haben, so dass Sie, obwohl Sie das Gerät nicht (mehr) benützen können, trotzdem zur Vertragserfüllung verpflichtet sind. Zur genauen Abklärung werden diesseits die Vertragsbedingungen mit der mobilcom benötigt.
Sie können aber den Sachverhalt mobilcom schildern und versuchen, den Vertrag aufheben zu lassen.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: info@kanzlei-hermes.com


Mit besten Grüßen

RA Hermes
Fachanwalt für Steuerrecht

www.kanzlei-hermes.com

Nachfrage vom Fragesteller 10.07.2007 | 16:03

das handy kann nicht repariert werden und wurde mit Auftr. v. 9.6.2007 an handy-service entsorgt.
Trotzdem verlangt mobil.com von mir einen mtl. Mindestumsatz von 9,95.

Für mich ist es unlogisch einen Mindestumsatz zu erbringen, wenn das
handy nicht mehr existiert

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER