Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

greencard beantragen

12.10.2015 13:50 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Guten Tag,

mein Freund hat die greencard gewonnen. er möchte sehr gerne mit mir dort leben.
er hat sie seit ca 15 monaten. und möchte schnell jetzt einreisen. gibt es offizielle fristen oder kann man sie verlänger? was müssen wir tun, dass sie nicht "verfällt"

wir heiraten jetzt und beantragen eine greencard für mich? oder soll ich erst die gc beantragen?

allerdings leben wir nicht zusammen. dazu kommt, dass ich noch zwei kinder aus erster ehe habe, die mitkommen wollen.

was ist die sinnvollste und schnellste Vorgehensweise das wir gemeinsam dort leben können? welche alternativen gibt es? geht das mit den kindern? muss er sie in irgendeine weise anerkennen?
liebe Grüße

Sehr geehrte Ratsuchende,


Ihr Freund sollte die Unterlagen bitte nochmals prüfen lassen. Denn es ist ungewöhnlich, dass seit 15 Monaten nichts passiert sein soll.


Sollte er tatsächlich eine sogenannte grenncard gewonnen haben, wird er eigentlich in die Botschaft bestellt; dort gibt es ein Interview (in der Regel ein Jahr nach Gewinnbenachrichtigung) und dann gibt es erst das Visum, welches innerhalb von sechs Monaten durch Einreise aktiviert werden muss.

Wenn aber nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung 15 Monate gar nichts passiert ist, sollte durch einen Besuch in der Botschaft erst einmal geprüft werden, was Ihr Freund wirklich gewonnen hat - denn bedauerlicherweise werden häufig auch Fälschungen gegen "Bearbeitungsgebühren verschickt.

Insgesamt ist das alles so jedenfalls sehr dubios und ein Besuch in der Botschaft wird es klären können.


Ansonsten gilt, dass Sie einen Extra-Antrag für sich und Ihre Kinder stellen müssten.

Auch ein Heirat würde nichts ändern, solange Ihr Freund nicht seinen Lebensmittelpunkt in den USA hätte.

Dieses gilt auch für den Fall einer Adoption der Kinder; allein dadurch erhalten diese keinen Extrastatus, da Ihr Freund (dann Mann und Vater der Kinder) dann ja noch nicht in den USA wohnt und auch kein amerikanischer Staatsbürger ist.


Aber nochmals: Bevor nun übereilt irgendwelche Brücken hier in Deutschland vielleicht unrettbar abgebrochen werden, lassen Sie (bzw. Ihr Freund) diese greencard unbedingt bei der Botschaft prüfen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 12.10.2015 | 15:04

Vielen Dank für Ihre Antwort! Greencard ist rechtsgültig. Alle von Ihnen beschrieben Punkte sind erfüllt. Interview, Einreise...im November reisen wir nochmal kurz in die USA. Kann sie abgenommen werden, da sein Hauptwohnsitz noch nicht dort ist?
Die Frage ist wie wie alle am sinnvollsten und schnell ein visa/ Aufenthalt bekommen. Leider hört man so viel unterschiedliches. Danke!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.10.2015 | 15:31

Sehr geehrte Ratsuchende,


der Erstfrage war das so nicht zu entnehmen, daher mein Hinweis auf Überprüfung.

Eine "Abnahme" kommt nicht in Betracht; allerdings werden die Behörden nach spätestens zwei Jahren nicht mehr davon ausgehen, dass Ihr Freund seinen Lebensmittelpunkt nun tatsächlich in den USA führen will und die Greencard hätte dann keine Wirkung mehr - eine Verlängerung kommt regelmäßig nicht in Betracht.


Ich gehe nicht davon aus, dass Sie und die Kinder bei der damaligen Beantragung namentlich aufgeführt worden sind. Dann aber gilt:


Als Verlobte müssen Sie ein eigenes, unabhängiges Visum beantragen; das gilt auch für Ihre Kinder.

Heiraten Sie hier in Deutschland noch, können und sollten Sie eine eigene Greencard beantragen; allerdings ist mit einer gewissen Wartezeit zu rechnen, die auch wieder bis zu einem Jahr dauern kann.

Das gilt dann auch für die adoptieren Kinder; bei einer Adoption können diese eine eigene Greencard beantragen; ansonsten müsste ein eigenes, unabhängiges Visum beantragt werden.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER