Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

gewerblicher Autohändler / Erstattung der Fahrtkosten / Minderung und Schadenersatz

04.12.2017 12:48 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


GUten Tag
ich habe am 04.10.2017 bei einem gewerblichen Verkäufer einen Wagen mit Tageszulassung (also Gebrauchtwagen, aber nur 5 gefahrene Kilometer) erworben. Dieser hatte am Himmel Flecken. Bei der Abholung wurde mir mitgeteilt, dass die Flecken nicht entfernt werden konnten und der Himmel ausgetauscht werden müsse. Wir legten einen Termin fest, wo mein Mann den Wagen zur Nacherfüllung brachte. In diesem Zeitraum stellte ich fest, dass sich an der Fahrertüre eine Delle befindet. Diese ist tatsächlich nur aus einem ganz bestimmten Winkel zu sehen, man muss dabei sehr schräg zum Fahrzeug stehen. Sie sit demnach nicht sofort ersichtlich. Mein Mann teilte dies dem Verkäufer und dem Werkstattleiter am Tage der Ausbesserung mit. Der Verkäufer sagte ihm, dass er das mit dem Besitzer des Autohauses klären wolle.
Da ich keinerlei Informationen erhielt, schrieb ich dem Händler selbst an unter Fristsetzung einer Zahlung der Fahrtkosten und Nacherfüllung der Delle. Er lehnte allerdings jegliche Verantwortung ab, wies auch die Zahlung der Fahrtkosten ab, mit der Begründung, dass dies eine Garantieleistung sei und ich auch einen Autohändler der Marke in meiner Nähe hätte aufsuchen können. Eine Gewährleistung schließen die Agbs aber nicht aus. Die Delle hätte ich selbst verschuldet, da bei der Übergabe das Auto vom Servicemitarbeiter und vom Verkäufer überprüft worden war. Der Verkäufer hatte den Wagen NICHT überprüft, sondern mir und meinem Mann lediglich die Funktionen erklärt.
Nach nochmaligen Anschreiben und Fristsetzung, wollte mir der Händler zumindest die Fahrtkosten "auf Kulanz und ohne Anerkennung" erstten. Diese habe ich bis heute nicht erhalten.
Für die Delle würde ich gerne den Kaufpreis mindern.

Meine Fragen:
- Wäre der Rechtsweg in diesem Fall erfolgsversprechend?
- Kann ich die Anwaltskosten als Schadenersatz geltend machen?

Mit freundlichen Grüßen
S.C.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich denke nicht, dass Sie Ansprüche werden durchsetzen können:

Die Fahrtkosten sind nicht erstattungsfähig, wenn bei Ihnen in der Nähe ein Vertragshändler ist, so dass der Austausch ohne Fahrtkosten hötte durchgeführt werden können.

Bei der Delle gilt § 442 BGB, wonach Ansprüche ausgeschlossen sind, wenn Sie die Delle infolge grober Fahrlässigkeit nicht gesehen haben.

Ansonsten muss der Mangel auch bei Übergabe schon vorhanden gewesen sei.

Diesen Beweis werden Sie nicht führen können, wenn jetzt schon der Verkäufer (der Zeuge ist) behauptet, dass die Delle nicht vorhanden gewesen ist.

Rechtsanwaltskosten könnten als Schadenersatz geltend gemacht werden, wenn es einen Anspruch auf Fahrtkosten/Mangelbeseitigung gibt. Genau diesen Anspruch sehe ich aber leider nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER