Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

gesetzliche Krankenversicherung (Familienversicherung)

20.10.2020 15:16 |
Preis: 35,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo,

meine Frau ist seit dem 01.09.2019 über mich gesetzlich familienversichert, da sie seit diesem Zeitpunkt über keine Einkünfte verfügt. Zuvor war sie bei einer anderen gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert.

Aus meiner Sicht sind daher die Voraussetzungen für eine Familienversicherung an das Einkommen ab dem Zeitpunkt zu erfüllen, also ab dem 01.09.2019.

Nunmehr fragt meine Krankenversicherung an, ob vor dem Versicherungsbeginn ggf. Abfindungen gezahlt wurden. Aus meiner Sicht sollte diese eigentlich unerheblich sein, da diese ja nicht in den relevanten Zeitraum gefallen sind ?

Vielen Dank für Ihre Antwort !!
20.10.2020 | 17:27

Antwort

von


(154)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Es kommt darauf an, was für eine Abfindung Ihre Ehefrau bekommen hat, grundsätzlich kann eine Abfindung auch noch „nachwirken", und ist dann zu berücksichtigen.

Eine Abfindung ist dann beitragsfrei, wenn Sie als Entschädigung für den Wegfall zukünftiger Verdienstmöglichkeiten geleistet wurde.
Wenn die Abfindung im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses geleistet wurde, oder zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung u. ä. Konstellationen, dann ist diese Abfindung beitragspflichtig, weil die Abfindung dann „zukünftiges Entgelt darstellt.

Da mir die konkrete Art der Abfindung nicht bekannt ist, kann ich leider keine weiteren Informationen mitteilen. Sie müssen der Krankenkasse eventuell gezahlte Abfindungen aber mitteilen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie sich gerne per E-Mail an mich wenden oder gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 21.10.2020 | 12:53

Sehr geehrter Herr Braun,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Jedoch stellte meine Frage nicht darauf ab, ob auf die Abfindung (gezahlt für künftigen Verdienstausfall) Sozialleistungen zu zahlen sind sondern ob sie einen Einfluss auf das Vorliegen der nachfolgenden Familienversicherung hat.

So ist für mich die Frage, ob man (nur) über den Zeitraum seit der Versicherungsaufnahme gegenüber der Krankenkasse berichtet oder ob man auch über Zahlungen zuvor (wie die Abfindungszahlung) berichten muss?

Besten Dank und viele Grüße!


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.10.2020 | 19:04

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen auch über die Abfindungen vor Beginn der Familienversicherung berichten. Da die Art der Abfindung dazu führen kann, dass Ihre Ehefrau ein Einkommen nach Ende der Tätigkeit hat.

Für weitere Fragen können Sie mich gerne per E-Mail fragen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(154)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80325 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr verständliche Antwort. Nachfrage auch schnell und ausführlich beantwortet.2 ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die Antwort war kurz und prägnant und präzise. Mehr wollte ich nicht haben und bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden! Vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen Gerlinde Jähring alias ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung ...
FRAGESTELLER