Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

gemeinsames haus - darf er ohne meine zustimmung einen makler zum verkauf beauftragen?

25.04.2007 08:47 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


mein freund und ich haben ein gemeinsames haus. darf er ohne meine zustimmung einen makler zum verkauf beauftragen? dürfen ohne meine zustimmung fotos vom haus (außen und/oder innen)gemacht und im internet oder in verkaufsräumen gezeigt werden? wenn er auszieht, bin ich ihm dann, da ich noch im haus wohne und er nicht, eine halbe hausmiete schuldig? wie sieht das aus, wenn er zwar nicht darin wohnt, aber seine möbel, klamotten, hobbygegenstände noch da sind und er auch regelmäßig vorbeikommt, um etwas davon zu holen/wiederzubringen?

25.04.2007 | 10:23

Antwort

von


(204)
Kopenhagener Str. 23
10437 Berlin
Tel: +49(0)30-74394955
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Nachricht, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Ihr Freund kann zwar einen Makler beauftragen, ein Kaufvertrag über das Haus muss jedoch von beiden Miteigentümerin unterschrieben werden. Das Haus kann also nicht ohne Ihre Zustimmung verkauft werden.

Wenn die Eigentümergemeinschaft aufgelöst werden soll, dann muss zunächst eine Teilungsversteigerung stattfinden.

Es ist richtig, dass Sie Ihrem Freund eine Nutzungsentschädigung zahlen müssten, wenn Sie das Haus nun alleine bewohnen. Da er das Haus jedoch auch noch nutzt (selbst nur als Abstelllager) sind Sie m. E. nicht zu einer Nutzungsentschädigung verpflichtet.

Das Erstellen von Fotos und präsentieren im Internet könnte Ihr Eigentumsrecht verletzten. Sie sollten Ihren Freund daher (notfalls gerichtlich) zur Unterlassung auffordern.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Sabine Reeder
Fachanwältin für Familienrecht

ANTWORT VON

(204)

Kopenhagener Str. 23
10437 Berlin
Tel: +49(0)30-74394955
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Internationales Familienrecht, Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90380 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell. Unkompliziert. Verständlich. Direkt. Absolut weitergeholfen. Klare Empfehlung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
trotz kurzer Info, genau auf den Punkt getroffen. ...
FRAGESTELLER