Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

geld gestohlen


14.06.2007 17:33 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo

ich habe mal eine frage ein guter freund von mir hat mir meine ec karte mit pin gestohlen und knapp 600€ apgehoben weil er viele probleme hat ich bin am überlegen ihn anzuzeigen
aber er ist schon 2 monat auf bewährung er sagte mir er darf sich nix in 2 jahre zu schulden kommen lassen ansonzten muss er zwei monate in gefängnis der grund wahr das er im grundwhrdienst unerlaubt abwesend wahr und er wahr schon vorbelastet wegen falscher verdächtigung
mit was muss er rechnen wenn ich ihn anzeige was für optionen hat er wenn ich ihn anzeige und es vor gericht geht
14.06.2007 | 17:52

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Computerbetrug wird gemäß § 263 a StGB mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe geahndet. Außerdem kann - wenn bereits eine Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde - diese vom Gericht widerrufen werden, sodass der Beschuldigte unter Umständen die Gefängnisstrafe antreten muss.

Im Übrigen weise ich darauf hin, dass Sie gegen den Schädiger zivilrechtliche Ansprüche auf Rückzahlung der 600,00 €uro haben.

Diese sollten Sie zunächst - idealerweise mit anwaltschaftlicher Hilfe - unter Androhung der Einreichung einer Strafanzeige einfordern. Ihre Schadensersatzforderungen verjähren gemäß § 195 BGB in ungefähr 3 Jahren.

Sollte Ihnen die Karte gestohlen worden sein und Sie haben die PIN nicht mit der Karte zusammen aufbewahrt, so kommen grundsätzlich auch Ansprüche gegenüber der Bank auf Gutschrift der 600,00 €uro in Betracht. Diese wären jedoch nur schwer - wenn überhaupt - durchsetzbar, da die Banken in der Regel beim Ausspionieren der PIN durch " Freunde " eilig den Vorwurf der Fahrlässigkeit erheben.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Bedarf benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
-------------------
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a.d. Donau
Tel.: 09071-2658
Info:www.anwaltkohberger.de


Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER