Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

fristlose kündigung einer mieterin


06.01.2018 16:29 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



wir hatten den Prüfer der Rauchmeldewarngeräte zu den Mietern unserer Reihenhäuser geschickt.Bei einer Mieterin stellte
er fest,das die Rauchmeder im Keller gelagert wurden und nicht am Einsatzort waren.Nachdem diese Mieterin bereit etliche
Abmahnungen und eine fristlose Kündigung erhalten hat (wegen Nichtzahlung der Kaution,Nichtzahlung des übernommenen
Heizöls,Belästigung der Nachbarin durch extensives Rauchen im Haus,Nichtpflege des Gartens usw.usw.Inzwischen haben die
Nachbarn gekündigt.Bisher hat mir ein Anwalt erklärt die Gründe seien alle nicht ausreichend für eine fristlose Kündigung und
auch nicht für die Hilfsweise ausgesprochene normale Kündigung.Ist der Abbau der Rauchmelder nun ein Grund ?
06.01.2018 | 18:38

Antwort

von


1582 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn der Wohnungsmieter die Kaution nicht bezahlt, rechtfertigt dies die Vertragskündigung unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von drei Monaten
)OLG Celle, Urteil v. 23.4.1997, 2 U 118/96, ZMR 1998 S. 272). Insofern hätten Sie hier bereits eine zulässige Kündigung.
Wenn er darüber hinaus auch noch die Rauchmelder vorsätzlich wegnimmt, ist dies ein zusätzlicher Grund, der zur ordentlichen Kündigung erreichte. An Ihrer Stelle würde ich daher noch einmal kündigen, und bereits jetzt eine Räumungsklage anstrengen, unter Bezugnahme auf die bisher ausgesprochene Kündigung. Hilfsweise kann wegen dieses Aspektes noch einmal fristlos gekündigt werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
ANTWORT VON

1582 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER