1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ende Elternzeit - neuer Arbeitsvertrag?

26.04.2010 00:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte AnwältInnen,

meine Elternzeit für mein drittes Kind läuft aus und ich möchte zunächst noch für ca. 1 Jahr in Teilzeit weiterarbeiten (wie auch bisher während der Elternzeit).
Mein Arbeitgeber stimmt dem zu und schreibt: "Wir sind ... bereit, Ihnen vom 15.04.2011 bis zum 31.03.2012 weiterhin die Möglichkeit zu gewähren auf der bisherigen Basis von 16 Stunden (das ist die Arbeitszeit während meiner Elternzeit) pro Woche tätig zu sein. Spätestens im Dezember 2011 sollte eine neue Vereinbarung zu Ihrer Arbeitszeit ab 01.04.2012 getroffen werden."
Würde ich mit einer Zustimmung zu dieser Regelung meinen Anspruch auf eine Vollzeitbeschäftigung ab dem 01.04.2012 verlieren (den ich ja hätte nach Ende der Elternzeit)?
Liegt hier eine Änderungskündigung vor?

Liebe Grüße
CB

26.04.2010 | 01:33

Antwort

von


(1353)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Morgen,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Basis der von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Ihr Arbeitgeber hat Ihnen ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot zur Modifizierung Ihres Arbeitsverhältnisses unterbreitet. Mit keinem Wort hat er zum Ausdruck gebracht, dass bei Nichtannahme das Arbeitsverhältnis enden soll. Von daher liegt eine Änderungskündigung auf keinen Fall vor.

Sie verlieren für die Zeit ab 01.04.2012 auch keine Rechtsposition, denn das an Sie gerichtete Angebot enthält ja sogar die explizite Forderung, im Dezember 2011 eine neue Vereinbarung für die Arbeitszeit ab 01.04.2012 zu treffen.

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, sollten Sie bereits jetzt in den Vertrag aufnehmen, dass ab 01.04.2012 von Ihnen wieder Vollzeit geleistet werden soll.


Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1353)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER