1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf von KFZ und Mängel

20.02.2010 15:50 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Ich habe mir vor 4 Tagen einen AUDI A4 gekauft.

BJ 1996,
175.000km,
Kaufpreis: 2.500,00 Euro

Das Auto habe ich in Wiesbaden beinem Händler gekauft. Das Fahrzeug wurde im Internet als gewerblich angeboten und erhielt keinen Zusatz "im Kundenauftrag".

Ich bin dann nach Wiesbaden gefahren (130 km) und das Fahrzeug mit Überführungskennzeichen mitgenommen.

Jedoch wurde im Kauftrag eine Frau aus Mainz als Käufer festgehalten und der Satz halt auch "keine Gewährleistung". Ich denke die Firma hat einfach auf die Art das Fahrzeug verkaufen wollen um der Gewährleistung zu umgehen.

Ok, es war leichtsinnig jedoch machte das Auto auf den ersten Eindruck ein gutes Bauchgefühl.

Der Vertrag wurde auch leider nicht unterschrieben. Ist ja nicht gegangen, da ja diese Person nicht da war.

Jetzt habe ich das Auto in die Werkstatt gegeben und der Kühler ist undicht und die Zylinderkopfdichtung ist zu machen. Kostenpunkt: 800 Euro. Beim Nachfragen beim Vorbesitzer war ihm auch der Schaden bekannt, jedoch nur der Kühler (aber wenn das auto zu heiss wird, geht auch kopfdichtung kaputt). Das Fahrzeug wurde auch an ein anderes autohaus verkauft, nicht da wo ich es gekauft habe.

Also alles verworren von der Firma um die Gewährleistung zu umgehen!!

Nach der Rücksprache teilten die mir mit, dass ich das Auto zurückgeben könnte und die Mehrkosten zu meinen Lasten gingen oder einen Anteil von 300 Euro zu zahlen. Also m. E. ein Schuldeingeständnis.

Ich möchte das Auto dennoch gerne behalten, welche Möglichkeiten habe ich ?





Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Frage ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Ein Vertrag ist wohl zustande gekommen, denn der Händler hat wohl zumindest in Vertretung des Verkäufers gehandelt.

Da der Kaufvertrag aber nicht unterschrieben ist, ist natürlich der dort vereinbarte Haftungssausschluss auch nicht wirksam geworden. Sie haben also sämtliche Gewährleistungsrechte.

Deshalb können Sie wahlweise verlangen

- gem. § 439 BGB Nacherfüllung die Beseitigung des Mangels verlangen oder
- Minderung gem. § 441 BGB oder
- Schadensersatz gem. § 440 BGB.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 20.02.2010 | 17:04

Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich würde das Auto gerne behalten und den Mangel beseitigen lassen. Kann ich eine Werkstatt meines Vertrauens damit beaufragen? Das Problem ist, dass der Händler in Wiesbaden ist (130 km eine Strecke). Wer zahlt mir die Kosten dafür???

Muss für meine Rechte durchzusetzen einen Anwalt beaufragen?

Freundliche Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.02.2010 | 17:59

Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Nein, Sie dürfen keine Werkstatt Ihres Vertrauens beauftragen. Sie müssen dem Verkäufer die Möglichkeit zur Nacherfüllung (d.h. nach Ihrer Wahl Beseitigung des Mangels oder – was hier wohl nicht in Betracht kommt – Lieferung einer mangelfreien Sache) geben und ihm dazu eine Nachfrist setzen.

Insoweit möchte ich meine Antwort noch etwas präzisieren, denn Minderung und Schadensersatz (bzw. Rücktritt, den Sie aber nicht wollen) sind in Ihrem Fall erst möglich, wenn die Nacherfüllung infolge Verweigerung oder nicht gelungener Mangelbeseitigung gescheitert ist.

Erst nach fruchtlosem Ablauf der "Nachfrist" können Sie also Minderung oder Schadensersatz verlangen.


Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68300 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Frage wurde zügig und kompetent beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank! Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen und war in den Gesprächen mit dem Autohaus sehr nützlich! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Umgehende, sehr klare und hilfreiche Antwort! Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER