1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internetradio Firmen-PC

| 08.10.2009 12:20 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

ich habe verschiedene Aussagen zu folgendem Thema gehört:

Bei uns ist, bis jetzt, die private Nutzung des Internets erlaubt.
Ich höre während der Arbeitszeit über den Firmen-PC Internetradio über Kopfhörer.
Unser direkte Chef hat da nichts dagegen.
Also NICHT über Lautsprecher.
Ich zahle GEZ-Gebühren für Radio und Fernseher.

Wie verhält sich das rechtlich?
Ist diese Nutzung über die GEZ-Gebühren abgedeckt oder müsste die Firma GEMA Zahlen?

Ich weiß, dass es ein Problem bei Radios ist, die irgendwo im Raum stehen und mehrere Leute mithören können.


Freundliche Grüße

08.10.2009 | 12:47

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworten darf.

Der mit dem Internet verbundene Firmen-PC ist rundfunkgebührenpflichtig, wenn die Firma nicht bereits ein Radio (oder Autoradio) angemeldet hat.

Auf der Internetseite der GEZ finden Sie dazu folgenden Hinweis:

"Für Firmen, Selbständige und Behörden gilt: Ist in der Betriebsstätte oder im Büro weder ein Fahrzeug mit einem Autoradio noch sonst ein Rundfunkempfangsgerät angemeldet, so fällt für sämtliche Internet-PCs und UMTS-Handys, unabhängig von ihrer Anzahl, nur eine Gebühr in Höhe von 5,76 Euro monatlich an."

http://www.gez.de/gebuehren/internet_pcs/

Daß Sie also für Ihre privaten Geräte zuhause bereits Gebühren zahlen, ändert leider nichts an der Gebührenpflicht Ihrer Firma für den Firmen-PC.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen oder eine Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Bewertung des Fragestellers 08.10.2009 | 12:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle Antwort, sehr empfehlenswert!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.10.2009
5/5,0

Sehr schnelle Antwort, sehr empfehlenswert!


ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht