1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsames Sorgerecht - geplanter Ortswechsel eines Elternteils

15.06.2009 18:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich lebe seit 02/04 von meiner Exfrau getrennt, die Scheidung erfolgte Anfang dieses Jahres. Das Sorgerecht für unseren 1999 geborenen Sohn haben wir gemeinsam. Das Kind lebt seit ca 4 Jahren jeweils ein über die andere Woche von montags bis sonntags im gemeinsamen Haushalt mit mir und meiner Lebensgefährtin. Ich wurde letzte Woche überraschend darüber in Kenntnis gesetzt, dass meine Exfrau Ende Juli mit unserem Sohn nach Magdeburg (Sachsen-Anhalt) verziehen wird, da sie beabsichtigt zu heiraten, obwohl noch vor 6 Wochen alles anders geplant war (z B erfolgte Schulanmeldung in der Stadt in der mein Sohn seit 8 Jahren lebt). Ich bin absolut dagegen.

Meine Frage: Darf meine Exfrau meinen Sohn ohne meine Erlaubnis nach Magdeburg mitnehmen? Welche Rechte habe ich?

15.06.2009 | 19:16

Antwort

von


(458)
Mauerstrasse 36
72764 Reutlingen
Tel: 07121 128221
Web: http://www.anwalt-vogt.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage darf ich auf der Basis des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes gerne wie folgt beantworten:

Ein Teil des elterlichen Sorgerechts ist gemäß § 1631 BGB das sogenannte Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Dieses Recht steht im Falle des gemeinsamen Sorgerechts beiden Eltern zu.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass von einer zwischen den Eltern getroffenen Einigung über den Lebensmittelpunkt des Kindes nicht durch ein Elternteil einseitig abgewichen werden darf, solange ihm nicht durch gerichtliche Entscheidung das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht zugewiesen worden ist.

Dementsprechend darf Ihre Exfrau Ihren Sohn nicht ohne Ihre Zustimmung nach Magdeburg mitnehmen.

Tut sie es dennoch gegen Ihren Willen, haben Sie entsprechend § 1632 BGB grundsätzlich einen Anspruch auf Rückführung des Kindes.

Im Falle des gemeinsamen Sorgerechts ist hierbei allerdings das Wohl des Kindes alleiniges Entscheidungskriterium, welches gegebenenfalls durch ein entsprechendes Sachverständigengutachten gerichtlich festgestellt werden muss.

Zusammenfassend möchte ich Ihnen daher empfehlen, sich bezüglich der weiteren Vorgehensweise ausführlich von einem ortsansässigen Kollegen beraten zu lassen, wobei natürlich eine einvernehmliche Regelung mit Ihrer Exfrau im Vordergrund stehen sollte.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick über die Rechtslage verschafft zu haben.

Hierbei möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Sie können natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.

Für eine über diese Erstberatung hinausgehende Interessenvertretung steht Ihnen meine Kanzlei selbstverständlich ebenfalls gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Vogt

ANTWORT VON

(458)

Mauerstrasse 36
72764 Reutlingen
Tel: 07121 128221
Web: http://www.anwalt-vogt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden alle sehr schnell geklärt, ich danke vielmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich wurde von Herrn Hauke Hagena (Rechtsanwalt / Steuerberater) äußerst kompetent beraten. Die rasche, ausführliche und gut verständliche Antwort hat mir in meiner Situation weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden und kann diesem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zügige und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER