1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hotel wird vielleicht nicht fertig

| 10.06.2009 10:15 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Wir haben Anfang März eine Reise bei einem namhaften Reiseveranstalter gebucht. Reisezeitraum Anfang September. Im Katalog ist das Hotel als Modellbild abgebildet, jedoch gibt es im Text keinerlei Hinweise, dass das Hotel nicht im fertiggestellt ist – alle Angaben sind im Präsenz geschrieben.
Die Reise ist bestätigt und eine Anzahlung bereits im März überwiesen. Auch in den Vertragsunterlagen keinerlei Hinweis darauf, dass das Hotel noch im Bau ist, oder wann es eröffnet.
Nun haben wir in einem Internetforum gelesen, dass das Hotel sich im Bau befindet und die Eröffnung sich verzögert. Auf Anfrage beim Reiseveranstalter teilte man uns am 26.5. mit, dass das Hotel am 1.7. eröffnen wird.
Seit ein paar Tagen gibt es nun in diesem Internetforum Bilder von der Baustelle, die darauf schließen lassen, dass das Hotel vielleicht nicht in dieser Saison eröffnen wird. Auch berichten Gäste, dass sie für die Reisen bis Mitte Juli schon vom Reiseveranstalter umgebucht wurden.
Auf erneuter Anfrage hin, mit diesen Informationen in der Email, teilte mir nun der Reiseveranstalter mit, dass er uns nicht bestätigen kann, dass das Hotel definitiv zu unserem Reisetermin geöffnet haben wird. Auch schreiben diese: „Für den Fall, dass dies nicht der Fall wäre, werden wir auch Sie zeitnah über eine Alternative informieren.Eine Alternative entspricht objektiv der Kategorie des gebuchten Hauses. Dies ist auch dann der Fall, wenn nicht alle angebotenen Leistungen 1:1 wiederzufinden sind. Sofern Sie nicht abwarten möchten, haben Sie die Möglichkeit ohne Änderungsgebühren im Rahmen freier Kontingente umzubuchen. Es gelten die angezeigten Preise bei Umbuchung.“
Wie soll ich mich nun verhalten? Sie wissen nicht, ob sie vielleicht Vertragsbruch begehen müssen? Und die Alternative muss nicht 1:1 die Leistungen enthalten? Wir haben 2 Suiten mit privatem Pool gebucht und getrennten Wohn/ Schlafzimmern, auf die wir den meisten Wert gelegt haben… Wenn ich auf diese Email nicht antworte, akzeptiere ich dann, was die hier schreiben? Soll ich gleich stornieren und bei einem anderen Anbieter etwas gleichwertiges buchen und kann ich dann die Zusatzkosten in Rechnung stellen?
Danke für die Hilfe!
10.06.2009 | 12:19

Antwort

von


(406)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende!

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung des von Ihnen gewählten Einsatzes in der gebotenen Kürze wie folgt beantworten möchte.

Zunächst einmal sollten Sie noch einige Zeit abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Erst dann sollten Sie über einen Rücktritt vom Vertrag/ Stornierung nachdenken.

Da bislang noch nicht endgültig ersichtlich ist, ob das Hotel rechtzeitig eröffnet werden kann, ist das Vertragsverhältnis durch den Reiseveranstalter zumindest aus momentaner Sicht grds. noch erfüllbar.

Daher können Sie momentan zwar ohne weiteres vom Vertrag zurücktreten, jedoch können Sie sich nicht auf eine eventuelle Verspätung der Eröffnung des Hotels beziehen und hätten des weiteren evtl. Stornokosten zu tragen, § 651 i II BGB .

Zunächst könnten Sie daher nur auf das Angebot des Veranstalters eingehen, eine Umbuchung auf eine andere Reise vorzunehmen, wobei evtl. anfallende Mehrkosten dann von Ihnen zu tragen wären.

Ist die Reisedurchführung später aufgrund fehlender Fertigstellung des Hotels Ihrem Reiseveranstalter unmöglich, so hat er diesen Umstand zu vertreten.
Er hat sich als Reiseveranstalter vor Angebot der Reise zu vergewissern, dass das Hotel rechtzeitig zu Reisebeginn eröffnet und fertiggestellt ist.

Sie wären dann zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, §651 i BGB. Des weiteren könnte der Reiseveranstalter sodann, sofern dessen AGB dies vorsehen, vom Vertrag zurücktreten.

Der Reiseveranstalter wäre im Falle der nicht rechtzeitigen Fertigstellung des Hotels Ihnen gegenüber jedenfalls schadenersatzpflichtig.

Im Rahmen des Schadenersatzanspruches wären Sie dann so zu stellen, wie es bei ordnungsgemäßer Vertragserfüllung gewesen wäre.

Sie könnten dann bei einem anderen Veranstalter eine vergleichbare Alternativreise antreten. Die Kosten dieser Alternativreise wären dann vom ursprünglichen Veranstalter zu übernehmen.
Die Schadenersatzpflicht würde dann auch etwaige Mehrkosten der Reise umfassen, sofern eine günstigere zumutbare Alternativreise nicht zu finden ist.

Sollten sie gänzlich auf einen Reiseantritt verzichten, so sind im Rahmen des Schadenersatzes evtl. entgangene Urlaubsfreuden gem. § 651 f II BGB geltend zu machen.

Etwaige Ansprüche aus dem Reisevertrag sind gem. § 651 g BGB binnen eines Monats ab Reiseende geltend zu machen.

Die E-Mail des Veranstalters stellt lediglich eine Information bezüglich Ihrer Möglichkeiten dar.
Eine Verpflichtung Ihrerseits ergibt sich daraus nicht.
Ihnen steht es somit frei, ob Sie darauf antworten.


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 10.06.2009 | 14:13

Erstmal vielen Dank für diese hilfreiche Antwort.

Nochmals zu dem Alternativangebot: In den AGB des Reiseveranstalters steht er ist berechtigt, mit Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Heißt das ich könnte dann nur kündigen, falls er dies dann nicht erbringt, oder in jedem Fall, da das gebuchte Hotel nicht fertig ist? Falls er eine Alternative anbietet, kann ich den privaten Pool und die getrennten Zimmer vorraussetzen?
Wie lange vor Abreise muß mir der Reiseveranstalter definitiv zu oder absagen? Ich habe Angst wir bekommen dann keine Angebote mehr, da wir dann in der Hochsaison (Sommerferien) sind.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.06.2009 | 10:05

Sehr geehrte Ratsuchende!
Ihre Nachfrage beantworte ich wie folgt.

1. Heißt das ich könnte dann nur kündigen, falls er dies dann nicht erbringt, oder in jedem Fall, da das gebuchte Hotel nicht fertig ist?

Sie können in jedem Fall vom Vertrag zurücktreten, wenn das gebuchte Hotel nicht rechtzeitig fertig wird.
Der Veranstalter kann Ihnen zwar eine Alternativreise anbieten, diese müssen Sie jedoch nicht antreten, sondern können auch ablehnen.

2.Falls er eine Alternative anbietet, kann ich den privaten Pool und die getrennten Zimmer vorraussetzen?
Nicht unbedingt. Grds. ist es zwar so, dass es sich um ein gleich-oder höherwertiges Angebot handeln soll(laut AGB). Im Einzelfall können jedoch einzelne Leistungen abweichen.

3.Wie lange vor Abreise muß mir der Reiseveranstalter definitiv zu oder absagen?
Hinsichtlich der definitiven Zu-oder Absage müßte eine Frist im Reisevertrag vereinbart sein. Ist eine solche nicht vereinbart, so kann eine Absage bis Reisebeginn erfolgen.

Etwaige Mehrkosten einer anderweitigen Buchung wegen der unmittelbar anstehenden Hochsaison hat der ursprüngliche Reiseveranstalter dann zu tragen.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß,
Türk
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 13.06.2009 | 09:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.06.2009
4,6/5,0

ANTWORT VON

(406)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Jetzt Frage stellen