1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auskunft an Arbeitgeber während der Arbeitsunfähigkeit

04.05.2009 08:45 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich bin seit 3 Monaten Arbeitsunfähig nun versucht mein Arbeitgeber
mir etwas anzulasten um mich Entassen zu können. Ich habe einen Brief von Ihm bekommen wo ich zu Spesenabrechnungen, Tankbelegen , u.s.w. bis zum 07.05.2009 Stellungnahme beziehen soll, obwohl ich noch weiterhin Krank geschrieben bin. Meine Frage ist muss ich während meiner Arbeitsunfähigkeit meinem Arbeitgeber antworten oder kann ich die Auskunft zu den Fragen bis zu meiner Genesung verweigern.

Da ich bis zum 07.05. Antworten muss benötige ich Auskunft bis spätestens 06.05.2009

04.05.2009 | 09:06

Antwort

von


(2288)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern es trotz Krankheit möglich ist, die Fragen zu beantworten, sollten Sie dieses machen, um dem Arbeitgeber eben keinen Grund für eine Abmahnung oder gar Kündigung zu geben.

Denn nicht jede Krankheit berechtigt den Arbeitnehmer dazu, zu Hause zu bleiben und auch Anfragen des Arbeitgebers unbeantwortet zu lassen. Als Arbeitnehmer sind Sie also auch verpflichtet, den Arbeitgeber zu unterstützen, SOFERN die Krankheit dieses erlaubt, damit der Arbeitgeber keinen Schaden erleidet.Und dieses kann bei Abrechnungen natürlich durchaus der Fall sein.

Aber wie beschrieben, kommt es auf die Art der Krankheit an. Sofern es Ihnen möglich wäre, die Fragen zu beantworten, ohne den Heilungsverlauf zu gefährden, werden Sie verpflichtet sein, Auskunft zu erteilen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


Ergänzung vom Anwalt 08.05.2009 | 20:23

Sehr geehrter Ratsuchender,


bei der Einzugsermächtigung, die vertraglich vereinbart gewesen ist, gibt es offenbar Probleme. Bitte beseitigen Sie bestehende Schwierigkeiten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

ANTWORT VON

(2288)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf Basis der Ausgangssituation haben wir eine konkrete Einschätzung mit möglichen Lösungsvorschlägen erhalten. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde ausführlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und umfangreiche, schlüssige Beantwortung meiner Fragen. Sehr freundliche Kommunikation. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER