1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzug nach Holland, Was ist mit meinen deutschen schulden??

11.02.2009 21:55 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Also wie schon gesagt, bin ich von meinem Mann getrennt.. Allerding plane ich nun nach Holland umzuziehen.. Was passiert mit meinen Schulden aus deutschland? Hier gibt es keine schufa.
Können die Deutschen Schuldner auch hier pfänden kommen und könnte ich dennoch in deutschland meine privatinsolvenz machen?

LG.

Sehr geehrte Fragestellerin,


ich beantworte gerne Ihre Frage auf Grund des dargelegten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes:

Ich weise darauf hin, dass hier eine erste Orientierung über die bestehende Rechtslage erfolgen kann und ein ggf. persönliches Beratungsgespräch bei einem Anwalt Ihrer Wahl nicht ersetzt.

Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann die rechtliche Beurteilung beeinflussen.

Dies vorangestellt beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

1. Deutsche Gläubiger können auch grenzüberschreitend Forderungen geltend machen. Innerhalb der EU gibt es seit 1.1.2009 für Forderungen bis Euro 2.000 ein vereinfachtes Verfahren dafür, das sogenanntes Europäische Mahnverfahren. Das Verfahren ist in allen EU-Ländern praktisch gleich und es erleichtert durch die Standardisierung des Verfahrens die Forderungsverfolgung. Falls Sie dem Anspruch aus dem Mahnbescheid widersprechen, wird in Holland ein gerichtliches Verfahren durchgeführt.

2. Ein Insolvenzverfahren kann nach Ihrem Antrag auch durchgeführt werden, wenn Sie im Ausland leben und arbeiten. Wenn Sie verhindern wollen, dass Ihr neuer Arbeitgeber am Wohnort von dem deutschen Verfahren erfährt, müssen Sie selbst mit dem Insolvenzverwalter die Rückzahlungen abwickeln. Hinsichtlich der Bedingungen zur Erlangung der Restschuldbefreiung sollten Sie sich eingehend informieren, was Sie hier zu beachten haben. Das Einhalten der Auflagen und Zahlungspflichten obliegt Ihnen, das ist in jedem Fall unabhängig davon, wo Sie leben.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Bestehende Unklarheiten beantworte ich Ihnen gern innerhalb der kostenlosen Nachfragefunktion, wobei ich darum bitte, die Vorgaben dieses Forums zu beachten.

Darüber hinausgehende Fragen beantworte ich Ihnen gern im Rahmen einer Mandatserteilung.
Durch eine Mandatserteilung besteht auch die Möglichkeit einer weiterführenden Vertretung.
Die Kommunikation bei größerer Entfernung kann via Email, Post, Fax und Telefon erfolgen und steht einer Mandatsausführung nicht entgegen.


Mit freundlichen Grüßen

Marlies Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin

Rückfrage vom Fragesteller 11.02.2009 | 22:32

Vielen lieben dank für ihre schnell antwort. Könnten sie denn auch ein insolvenzverfahren einleiten? Oder muss ich da zu wem anders?
Ansonsten würde ich sie gerne (wenn möglich) als Anwältin in diesem verfahren nehmen.

Liebe Grüße

XXX

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.02.2009 | 08:12

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bitte Sie, mich unter meiner E-Mail-Adresse anzuschreiben,

marlies.zerban@t-online.de

Mit freundlichen Grüßen

M. Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Rechtsanwältin Frau Dr. Scheibeler hat meine Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Ich empfehle sie deshalb jederzeit gern weiter. Vielen Dank nochmals Frau Dr. Scheibeler. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr präzise, ausführlich und mit einem guten Rat vesehende Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Beratung! ...
FRAGESTELLER