Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Blitzer bei Nacht

22.01.2009 18:55 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Ich befuhr heute abend bei hereinbrechender Dunkelheit eine 4-spurige Bundesstraße, auf der eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 120 km/h gilt, mit knapp 140 km/h. Dabei fuhr ich über eine längere Strecke relativ dicht hinter einem Pkw mit der selben Geschwindigkeit. Plötzlich leuchtete ein relativ greller, roter Blitz auf. Ich bin sicher, dass es nur ein einzelner Blitz war.
Meine Fragen:
- Kann es sein, dass hier der Vordermann geblitzt wurde und ich, aufgrund des relativ dichten Auffahrens, nicht?
- Oder können mit einem einzigen Blitz 2 oder mehrere Fahrzeige erfaßt werden?
- Ist es andererseits möglich, dass auf diese Art ein Bußgeld wegen Unterschreitung des Sicherheitsabstandes zustande kommt?
Vielen Dank vorab

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es ist durchaus möglich, dass auf dem Foto des Messgerätes nachher zwei Fahrzeuge erscheinen. Dann wird die Messung aber nicht verwertbar sein, da dann nicht klar sein wird, welches Fahrzeug nun geblitzt wurde.

Es ist also nicht möglich, dass man beiden Fahrern einen Geschwindigkeitsverstoß vorwirft.

Wurde nur die Geschwindigkeit gemessen, wird auch ein Abstandsverstoß nicht auf das Foto gestützt werden können, denn bußgeldbewehrt wäre ein Unterschreiten des erforderlichen Abstands auch nur, wenn der Abstand nicht nur vorrübergehend unterschritten wurde und der Vordermann konkret gefährdet wurde. Darüber gibt das Foto aber keine Auskunft.

Daher: Ruhe bewahren und abwarten - nach Ihrer Schilderung werden Sie nicht viel zu befürchten haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66439 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen, wenn auch meine Chefin das nicht einsehen will. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vieln Dank für die Schnelle und präzise Antwort. - Alles Bestens - ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, vielen Dank für Ihre Antwort. Ihre Ausführungen waren sehr ausführlich und vor allen Dingen gut verständlich. Den Text für die Öffnungsklausel konnte ich sofort in den Mietvertrag übernehmen, ... ...
FRAGESTELLER