1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahlungsquittung vom Handwerker

24.09.2008 12:10 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe folgendes Problem.
Ich habe einige Arbeiten von einem Handwerker an meinem Haus durchführen lassen. Während der Fertigstellung kam es immer wieder zu Schwierigkeiten. Für die Zahlung wurde vereinbart, dass die erste Rate bei Beginn, die zweite Rate in der Mitte, die dritte Rate am Ende der Arbeiten zu leisten sind und eine Restzahlung nach Mängelbeseitigung.

Bei Abnahme der Arbeiten wurde ein Abnahmeprotokoll ausgefüllt und von beiden Parteien (Handwerker und uns) unterschrieben. In diesem Abnahmeprotokoll bestätigt uns der Handwerker, dass er die ersten drei Abschlagzahlungen erhalten hat und ein gewisser Restbetrag zu zahlen ist. Diesen Restbetrag haben wir nach Mängelbeseitigung auch gezahlt.

Meine Frage: Die ersten beiden Abschlagzahlungen und die Restzahlung wurden durch Überweisung getätigt und sind daher auch nachweisbar. Über die dritte Zahlung haben wir, ausser der Bestätigung der Zahlung im Abnahmeprotokoll keine Quittung.
Der Handwerker fordert und jetzt auf, die dritte Abschlagzahlung zu leisten. Da er uns die Zahlung im Abnahmeprotokoll und auch in der Endrechnung bestätigt hat, denke ich, dass für mich der Fall damit erledigt ist. Liege ich richtig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

mit Ihrer Ansicht liegen Sie richtig.

Zwar müssen Sie die Erfüllung nachweisen, dieser Nachweis wird aber mit der Quittung und auch der Berechnung bei der Endabrechnung erbracht.

Vorsorglich sollten Sie nachwesen, wer überhaupt Auftraggeber ist. Sollten es nur Sie sein, könnte Ihre Frau (sie schreiben von "uns") auch noch als Zeugin zur Verfügung stehen.

Sie sollten die Aufforderung daher zurückweisen, also ruhig reagieren, und dabei auf die Endrechnung und das Protokoll hinweisen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 08.10.2008 | 13:19

Guten Tag Frau True-Bohle,

vielen Dank für Ihre schnelle Beantwortung der Frage.

Am heutigen Tage haben wir (meine Ehefrau und ich) ein Schreiben von dem Anwalt des Handwerkers bekommen, in der wir erneut aufgefordert werden die dritte Rate zu zahlen.

Sollte ich jetzt selbst lieber auch einen Anwalt in der nähe beauftragen oder könnte es reichen, wenn ich dem gegnerischen Anwalt auf die Endabrechnung und das Übernahmeprotokoll hinweise.

Bei Nichtzahlung der Rate bis zum 20.10.2008 wird mit Klageerhebung gedroht.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichem Gruß,

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.10.2008 | 13:24

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich würde nochmals auf die Endabrechnungen und das Protokoll hinweisen, da es durchaus sein kann, dass der Kollege nicht ordnungsgemäß und vollständig informiert worden ist.

Gleichzeitig sollten Sie aber auch dann unter Fristsetzung eine Erklärung fordern, dass an Sie keine Forderungen mehr gestellt werden.

Bleibt die Gegenseite bei Ihrer Forderung, sollten Sie dann auch einen Anwalt hinzuziehen.

Mit reundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69652 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze knappe auf den Punkt gebrachte Antwort mit Querverweis auf das Gesetz. Super und genau das, was ich auf die Schnelle wollte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
allumfassend auf meine Fragen eingegangen und verständliche Antworten gegeben. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten trafen genau den Punkt. Es sind keine relevanten Fragen mehr offen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER