Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schwarzfahren in der Bewährungszeit - Welche Strafe erwartet mich?

30.07.2008 09:30 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Hallo,
Ich bin in meiner Bewährung Schwarz gefahren,aber meine Bewährung ist um und kann nicht Wiederrufen werden.
Welche Strafe könnte mich deshalb erwarten?
Mir wird folgendes zur Last gelegt:

am 06.12.06 und am 28.01.08 in Bonn durch zwei selbstständige Handlungen die Beförderung durch ein Verkehrsmittel in der Absicht erschlichen zu haben,das Entgelt nicht zu entrichten.

Was erwartet mich?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Der Strafrahmen beim „Schwarzfahren“ (§ 265a StGB) sieht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe vor.
Da „Schwarzfahren“ letztlich eine Bagatellstraftat ist, würde bei einem nicht Vorbestraften die Einstellung des Verfahrens in Betracht kommen. Da bei Ihnen bereits eine Vorstrafe besteht, ist hier im günstigen Fall die Verhängung einer Geldstrafe (ca. insgesamt 50-70 Tagessätze à 1/30 des monatlichen Nettoeinkommens) möglich, im schlechtesten Fall eine geringe Freiheitsstrafe zur Bewährung (ca. 3 Monate).

Bitte beachten Sie aber, dass die Strafzumessung das Ergebnis der Hauptverhandlung widerspiegelt und deshalb Prognosen über die konkret zu verhängende Strafe nur sehr vorsichtig getroffen werden können.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

--
Mit freundlichen Grüßen
St. Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
--------------
Bleichstraße 1
33607 Bielefeld
Tel. 0521 / 16 35 30
Fax: 0521 / 16 41 48 6
Zweigstelle Düsseldorf
Pionierstraße 15
40215 Düsseldorf
Tel. 0211 / 69 54 76 16
Fax: 0211 / 69 54 76 15
E-Mail: schmidt@kanzlei-sas.de
WWW: http://www.kanzlei-sas.de

Nachfrage vom Fragesteller 30.07.2008 | 16:58

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Könnte es denn vielleicht auch sein,dass ich eine Freiheitsstrafe OHNE Bewährung bekäme?
Und wie Wahrscheinlich wäre dies?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.07.2008 | 17:38

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Es ist natürlich nicht unmöglich, dass Sie zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt werden könnten, allerdings halte ich dies angesichts des Bagatellvorwurfs für unwahrscheinlich bis sehr unwahrscheinlich. Sollten keine weiteren Straftaten von Ihnen in der Zwischenzeit begangen worden sein, so dürfte die Verhängung einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung als „ultima ratio“ (völlig) unverhältnismäßig sein und kommt deshalb realistisch nicht in Betracht.

--
Mit freundlichen Grüßen
St. Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
--------------
Bleichstraße 1
33607 Bielefeld
Tel. 0521 / 16 35 30
Fax: 0521 / 16 41 48 6
Zweigstelle Düsseldorf
Pionierstraße 15
40215 Düsseldorf
Tel. 0211 / 69 54 76 16
Fax: 0211 / 69 54 76 15
E-Mail: schmidt@kanzlei-sas.de
WWW: http://www.kanzlei-sas.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69556 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Also mir hat es sehr geholfen, auch wenn man die Antworten und die Umsetzung erst durchführen muss. Aber alles in allem war es sehr gut um einen Überblick zu bekommen. Sicherlich wird es noch mehr fragen geben, aber das muss ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist ausreichend.Ich bedanke mich dafür. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort war OK, ich hatte noch eine Zusatzfrage: wenn sich Verein auflöst, kann der Vorstand als Liquidator fungieren? mfg PH ...
FRAGESTELLER