1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kundenschutz bei Rechnung von Anwalt

04.06.2008 10:36 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag

Ich habe Wohnung an der Zwangsversteigerung gekauft für 53000 Euro.
Am Zwangsversteigerung Termin ist mir gesagt das Forderung rechte von Wohnungsgemeinsaft in Höhe von ungefähr 16 000 Euro bestehen bleiben (ist nicht genau genant).
Ich habe Rechnung von Gerichtkasse für Gebühr für die Erteilung des Zuschlages bekommen für Wert 68699,02 und auf Basis von das ich habe gerechnet mit
68699,02 – 53000 = 15699,02 gebliebene Forderung.

Nach einige zeit ich bekomme Brief mit Abrechnung von Anwalt von Wohnungsgemeinsaft das ich soll 21093,99 zahlen bis 16.04.2008 mit zinsen 1,72 Euro Täglich ab 14.03.2008
Das es geht um Differenz von mehr als 5000 Euro habe ich Anwalt meine Unterlagen geschickt und nett gefragt um Kontrolle von Abrechnung und Klärung von so eine große Differenz.
Anfangs Mai bekomme ich Brief mit Klärung das es geht um Zinsen und das ich soll 21172,96 Euro + 1,72 Euro Tägliche Zinsen zahlen oder wird erneuet Zwangsversteigerung betreiben. Keine Zahlungsfrist ist genant. In Abrechnung in letzte Zeile steht:

Datum Betrag Buchungstext
29.04.08 89,26 Zinsen bis 29.04.08

Nach Telephonische abfrage ich bekomme neue Brief wo steht nur Zahlungsfrist 27.05.08

Ich habe bis 27.05.08 bezahlt in drei Transaktionen 21172,96 + 46,44 für Zinsen.

Ich war glücklich das endlich alles OK ist das ich habe ganze Forderung basiert auf Brief von Anwalt bezahlt

Am 03.06.2008 ich bekomme neue Brief von Anwalt wo steht das ich soll 213,80 + 0,02 Tägliche zinsen ab 03.06.08 bis 12.06.08 bezahlen und in Abrechnung steht:


Datum Betrag Buchungstext
29.04.08 213,80 ZV Androhung §§ 2 Abs 2, 13. Nr. 3309 VV RVG
.
. (Meine Anzahlungen + Zinsenabrechnungen)
.

Es kommt mir komisch vor das Abrechnungseinträge wird in Historie geendet (29.04.08) und ich habe Angst das mit diese Geschäftsmodel von Anwalt ich wurde nie Schulden frei sein. Soll ich gleich 300 Euro Zahlen ruhe zu haben, reicht das? Was wann ich bekomme neue Brief mit neue Forderungen? Stimmt überhaupt ganze Abrechnung von 21xxx Euro? Wo kann ich mich für eine Schutz und unabhängiges Abrechnungskontrolle melden?

Danke in voraus

Sehr geehrter Ratsuchender,

der gesamte Vorgang mutet etwas merkwürdig an, wobei der angeblich ausstehende Anfangssaldo schon ohne nähere Begründung nicht nachvollziehbar ist.

Dieses gilt dann erst recht für die weitergehenden Forderungen, die offenbar wahllos und ohne nähere Begründung erhoben werden.

Hier sollten Sie nicht einfach aufgrund eines Briefes weitere Zahlungen leisten. Nur dann, wenn die angebliche Forderung nachvollziehbar dargestellt und rechnerisch richtig ist, ist eine Zahlung anzuraten. Dieses gilt auch für die Zinsen, da nach Ihrer Schilderung der dafür notwendige Verzug nicht erkennbar ist.

Aber hierzu sollten alle Unterlagen unbedingt weiter untersucht werden, so dass Sie sofort mit allen Unterlagen einen Kollegen vor Ort aufsuchen und diesen beauftragen sollten. Der Kollege kann dann die Prüfung vornehmen und dann auch genau ausrechnen, was zur Abgeltung aller Ansprüche noch zu zahlen ist.

Denn wenn Sie nun einfach weiterzahlen, steht wirklich zu befürchten, dass weitere Forderungen erhoben werden.

Daher lassen Sie die Überprüfung der gesamten Angelegenheit durch einen Kollegen vornehmen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER