1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ware bezahlt-Verkäufer liefert nicht

| 08.04.2008 13:58 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am 23.2.08 eine Louis Vuitton Tasche bei ebay gekauft. Nachdem ich die Überweisung schon getätigt hatte, bekam ich von ebay eine Mail, dass ich nicht bezahlen soll, da mit dem Verkäufer kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist, da er über ein Mitgliedskonto, dass nicht seines war, den Artikel angeboten hat. Es stellte sich dann raus, dass er nur seinen Namen versucht hat zu ändern und dabei wohl etwas falsch gemacht hat. Ebay entfernte aber das Angebot. Der Verkäufer schrieb mir dann auch per Mail, dass sich alles geklärt hat mit ebay und er den Artikel wegschickt. Bis heute ist natürlich noch nichts angekommen. Ich habe auch den Verdacht, dass die Tasche ein Fake ist, aber dazu müsste sie ja erstmal da sein. Ich habe dem Verkäufer auch immer wieder geschrieben, er wollte sich dann darum kümmern und mir Bescheid sagen. Hat er nicht gemacht. Beim letzten Kontakt schrieb er mir, dass die Ware schon längst bei mir sein müsste, dafür gebe es auch einen Postnachweiß. Will er aber auch nicht rausrücken. Gestern habe ich ihm per Einschreiben/Rückschein einen Brief geschrieben, dass wenn er nicht bis zum 15.04. liefert, ich vom Kauf zurücktrete.
Wenn ich mir bei ebay einen Teil der Kosten wieder holen würde, wären 175 €, verfällt dann mein Anspruch auf den Rest? Ich habe nur Angst, dass ich mein Geld nie wieder sehe, deswegen hätte ich so wenigstens einen kleinen Teil der Kosten. Oder wie denken Sie, dass meine Chancen stehen, mein Geld wieder zu sehen? Es handelt sich um 715,91 €. Falls er das Einschreiben nicht annimmt oder so, kann ich dann trotzdem vom Kauf zurücktreten?Wie soll ich jetzt weiter vorgehen?
Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf der Basis der von Ihnen geschilderten Sachlage beantworte ich die Frage wie folgt:

Zunächst ist festzustellen, dass zwischen Ihnen und dem Verkäufer ein Kaufvertrag über die angebotene Louis Vuitton Tasche zustandegekommen ist. Nach diesem Vertrag ist der Verkäufer verpflichtet, Ihnen das Eigentum an dieser Tasche zu verschaffen.

Da er hierzu in dem von Ihnen geschilderten Fall nicht gewillt bzw. nicht in der Lage ist, empfehle ich Ihnen ein zweigleisiges Vorgehen.

Zunächst sollten Sie den von Ebay grundsätzlich gewährten Käuferschutz in Anspruch nehmen. Sie bekommen dann mit einem Selbstbehalt von 25,- € von Ebay den Kaufpreis erstattet, wenn der Verkäufer nicht liefert.

Dafür sollten Sie Ebay einen nicht erhaltenen Artikel melden. Das ist zwischen dem 10. und 60. Tag nach Auktionsende möglich.

Im konkreten Fall könnte der "Käuferschutz" allerdings problematisch werden, da Ebay Sie ja angewiesen hat nicht zu bezahlen.

Daher empfehle ich Ihnen dringend, zusätzlich zu diesem Käuferschutz zu versuchen, das bezahlte Geld direkt vom Verkäufer zu bekommen. Hierzu müssen Sie von dem mit Diesem geschlossenen Kaufvertrag zurücktreten.Die Rücktrittsvoraussetzungen sind grundsätzlich erfüllt, da der Verkäufer die Kaufsache nicht liefert und damit einer vertraglichen Pflicht nicht nachkommt. Zusätzlich ist allerdings eine Fristsetzung erforderlich. Diese Frist haben Sie ja bereits gesetzt, so dass Sie, falls der Verkäufer bis zum Fristende nicht liefert, vom Vertrag zurücktreten können. Das Einschreiben mit Rückschein ist hierfür der passende Weg, da der Briefträger das Schreiben in den Briefkasten wirft und dies mit dem Rückschein beweisbar ist.

Nach erfolgtem Rücktritt haben Sie dann einen Rückzahlungsanspruch gegen den Verkäufer. Dieser muß Ihnen dann also den gezahlten Kaufpreis rückerstatten. Wenn er dies allerdings nicht tut, bleibt Ihnen allein der Weg einer Klage auf Kaufpreisrückzahlung. Wie nach erfolgter Klage Ihre Chancen stehen, das bezahlte und Ihnen gerichtlich zugesprochene Geld zu bekommen, lässt sich allerdings nicht beantworten. Dies hängt von den persönlichen Verhältnissen des Verkäufers ab. Geht dieser einer Erwerbstätigkeit nach, lässt sich beispielsweise der Arbeitslohn pfänden.

Letztlich würde Ich Ihnen auf Grund der Höhe des von Ihnen gezahlten Betrages dringend raten, weiter gegen den Verkäufer vorzugehen, nach Fristablauf vom Vertrag zurückzutreten und sodann bei Nichtzahlung KLage zu erheben.

Zusätzlich empfehle ich Ihnen den Verkäufer wegen Betruges anzuzeigen, da er wohl nie ernsthaft vorhatte, Ihnen die angebotene Tasche zu liefern.

Bitte beachten Sie, dass sich die Rechtslage bei Hinzufügen oder Weglassen einzelner Umstände ändern kann. Falls von Ihrer Seite noch Fragen offen geblieben sind, verweise ich auf die kostenlose Nachfragemöglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Leyrer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 09.04.2008 | 08:55

Sehr geehrter Herr Leyrer,

ebay hat mir den Käuferschutz zugesichert. Abzgl. der 25 € Selbstbehalt bekomme ich 175 €. So war ich zumindest informiert. Meine Frage dahingehend war ob ich nach der Zahlung der 175 € noch den vollen Anspruch der 715,91 € beim Verkäufer geltend machen kann, oder ob ich damit den Anspruch verlieren würde. Das wäre mir sehr wichtig genau zu wissen!

Vielen Dank für Ihre Mühen!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.04.2008 | 09:33

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Käuferschutz, den Ebay gewährt, ist eine Kulanzleistung. Der Kaufpreis wird bis zu einer Höhe von 200,00 € ersetzt, abzüglich 25 € Selbstbeteiligung.

Dieser Käuferschutz hat nichts mit Ihren Ansprüchen zu tun, die Sie gegen den Verkäufer geltend machen können.

Sie können also den Käuferschutz in Anspruch nehmen, ohne dass Ihnen die Ansprüche gegen den Verkäufer verloren gehen.

Deswegen nochmals mein Rat:
Nehmen Sie den Käuferschutz in Anspruch und treten Sie nach Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist gegenüber dem Verkäufer vom Kaufvertrag zurück und verlangen Sie gleichzeitig Kaufpreisrückzahlung von ihm. Falls der Verkäufer dann den vollen Kaufpreis zurückzahlt und Sie von Ebay bereits die 175,00 € bekommen haben, zahlen Sie diese an Ebay zurück.

Ich hoffe, dass Ich Ihre Frage vollumfänglich beantwortet habe. Falls Sie eine weitere Beratung wünschen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Leyrer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen, vielen Dank für die tollen Antworten. Haben mir sehr geholfen. Werde bei weiteren Fragen immer wieder gerne dieses Portal aufsuchen. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER