1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafbefehl Schweiz / Geschwindigkeitsüberschreitung (50km/h)

| 16. Februar 2022 14:37 |
Preis: 75,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


Hallo,
ich habe in 2015 in der Schweiz die Geschwindigkeit um 50km/h außerorts auf einer Hauptstraße überschritten. (Kanton Bern)
Am 16.3.2016 wurde mir ein Strafbefehl zugestellt mit einer Strafe von 120 Tagessätzen zu je 80,00 CHF (CHF 9.600) Vollzug der Geldstrafe aufgeschoben unter Ansetzung einer Probezeit von 2 Jahren.

Zudem wurde ich mit einer Verbindungsbusse von CHF 2.400 bestraft, ersatzweise mit einer Freiheitsstrafe von 30 Tagen..
Die Rechnung von CHF 2.900 (2.400 + Gebühr CHF 500) wurde mir am 26.4.2016 zugestellt.
Am 9.9.2016 erhielt ich eine Betreibungsandrohung.

Ich habe auf keines der Schreiben je reagiert. Jetzt bin ich mir nicht sicher wann die Sache verjährt ist und ich wieder in die Schweiz einreisen darf.

MfG

16. Februar 2022 | 17:16

Antwort

von


(842)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das AG München und OLG Brandeburg haben die Vollstreckung in Deutschland für nicht zulässig erachtet - Beschluss vom 25.01.2017. Hintergrund ist, dass die Schweiz nicht zur EU gehört - allerdings sollten Sie wissen, dass Sie bei Grenzübertritt sofort zur Kasse gebeten werden können oder ggf. in Haft genommen werden können.
Ob es das wert ist, müssen Sie entscheiden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 18. Februar 2022 | 18:07

Hallo,

zunächst besten Dank für die Antwort.

Meine Frage war eher, wann die Tat in der Schweiz verjährt ist. Also wann ich wieder bedenkenlos einreisen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19. Februar 2022 | 11:26

Wenn es sich nur um eine Übertretung (vergleichbar mit unserem Bussgeld) handelte, beträgt die Vollstreckungsverjährung 3 Jahre. 5 Jahre bei einem vergehen, was aber erst bei Gefährdung oder ab 60 km/h angenommen wird.

Ggf. wird jedoch die Vollstreckungsverjährung gehemmt. Ob das bei Ihnen zutrifft, kann nur ein Schweizer Anwalt anhand der Akteneinsichtnahme ermitteln. Die Kosten jedoch ein vielfaches von dem, was wir berechnen dürfen. Ob sich das so lohnt, ist die Frage.

Bewertung des Fragestellers 21. Februar 2022 | 07:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21. Februar 2022
4,2/5,0

ANTWORT VON

(842)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht