1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Insolvenz einer GmbH mit einer Spareinlage

| 10. Februar 2022 13:25 |
Preis: 52,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Vermögensanlage in einer GmbH, Insolvenz

Guten Tag,
Ich habe in einer Gmbh eine Sparanlage die ich reglmäßig eingezahlt habe uch mal höhere Beträge. Leide rwurde ich von diesen fehlberaten und mir waren die Risken nicht bewusst da ich den Vertrag als SPrvertrag meiner rente ansh. Und immer versichert wurde das das sicher ist und gute szinsen bekomme.
So hat diese GmbH insolvenz beantragt im Okt. 2021,
Mit wurde nichts mitgeteilt und wusste bis zum 1.2.22 nicht davon.
Nu habe ich in desen Vertrag der übrigens in Spanien ist und eine Deutsche GmbH ist eiter eingezahlt bis zu dem besagten Zeitpunt meiner Erkentniss.
Ich habe vom Oktober 2021. bis 1.2.22 da noch 38.800,00€ eingezahlt. Wie sieht es da aus. Bekomme ich das auf jedenfall zurück wenn ich dien Betrag verlange , da es nach der Insovenz Okt 2021 eingzahlt wurde.
. Dort sind meine ganzen Sparanlagen drin auch meine ganze Altersabsicherung. Was ist mit den 38.888,00€.
Um eine baldige antwort würde ich mich freuen. PS , das Verfahren wurde nioch nicht eröffnet und ist nur angemeldet. Was mache ich mit den vorherigen Geldanlagen es ghet da um 250.00,00€.

10. Februar 2022 | 17:27

Antwort

von


(1515)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Ihre Einzahlungen soweit sie in der GmbH noch vorhanden sind, werden zunächst als Insolvenzmasse gewertet. EIn Anspruch auf Rückzahlung oder Erstattung der Einzahlungen besteht nicht, auch nicht nach dem Termin im Oktober 2021 an dem wohl der Insolvenzantrag gestellt wurde.

2. Anspruch besteht von Ihrer Seite zunächst darauf, dass

- ihre Forderung zur Insolvenztabelle festgestellt wird und
- sie nach Abschluss des Insolvenzverfahrens eine Insolvenzquote erhalten, soweit genügend Insolvenzmasse zur Verteilung da ist.

3. Etwas anderes gilt dann, wenn die GmbH Ihre Zahlung selbst im Wege ihrer Altersvorsorge bei einem anderen Unternehmen/Versorgungseinrichtung unter ihrem Namen die Gelder angelegt hat. Dann besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Sparanlagen nicht in die Insolvenzmasse fallen, wenn diese insolvenzfest angelegt wurden.

4. Sollten Ihre Einzahlungen hingegen durch die GmbH und deren Geschäftsführer verbraucht worden sein, kann ich Ihnen nicht viel Hoffnung machen, dass hier eine nennenswerte Insolvenzquote herauskommt. Allerdings wäre eine Strafbarkeit der Geschäftsführer zu prüfen, wenn diese die Spareinlagen zweckentfremdet verwendet haben und sich damit eine Unterschlagung begangen haben.

5. Zur weiteren Vorgehensweise gilt es nunmehr Informationen zu sammeln. Wenden Sie sich daher an den (vorläufigen) Insolvenzverwalter und erkundigen Sie sich nach dem Verfahrensstand und dem Verbleib Ihrer Spareinlage. Im weiteren sollten Sie dann erwägen, die verlorene Geldanlage gegenüber den Geschäftsführer einzufordern, wenn hier strafbares Handeln einschlägig ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Bewertung des Fragestellers 12. Februar 2022 | 00:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ja es war soweit aufschlussreiche. Ich werde noch weitere Fragen an ihn richten wollen

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12. Februar 2022
5/5,0

Ja es war soweit aufschlussreiche. Ich werde noch weitere Fragen an ihn richten wollen


ANTWORT VON

(1515)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht