1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Höhe des Pflichtteils bei Gütertrennung und Alleinerben

20.10.2021 17:01 |
Preis: 38,00 € |

Erbrecht


Mein Vater hat drei Kinder, ist verstorben und hat seine Frau (nicht meine Mutter) ist im notariellen Testament als Alleinerbin eingesetzt. Gleichzeitig liegt ein Ehevertrag zwischen meinem verstorbenen Vater und seiner Frau vor, in dem Gütertrennung vereinbart wurde. Frage: Wie hoch ist der Pflichtteil für uns Kinder in diesem besonderen Fall mit Alleinerbin und Gütertrennung? Danke und viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Der Pflichtteil ist immer die Hälfte der Quote, die dem gesetzlichen Erbrecht entspricht. Wäre der Erblasser ohne Testament gestorben, hätte die Ehefrau bei Gütertrennung ein Viertel des Nachlasses bekommen und die drei Kinder auch jeweils ein Viertel, § 1931 I BGB i. V. m. § 1924 IV BGB.

Entsprechend beträgt der Pflichtteil für jedes Kind ein Achtel.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-

Rückfrage vom Fragesteller 04.01.2022 | 15:57

Hallo Frau Holzapfel,

vielen Dank für Ihre sehr präzise Antwort. Eine Frage stellt sich für mich noch - die vermutlich ziemlich trivial ist, ich möchte diesbezüglich nur gerne Sicherheit haben. Die 1/8 Pflichtteil pro Kind beziehen sich dann folgerichtig aber NUR auf den im Ehevertrag mit Gütertrennung benannten Teil des Vermögens meines Vaters, richtig? Also das im Testament benannte Vermögen seiner Frau ist durch die Gütertrennung vom Erbe ausgeschlossen? Viele Grüße und ein schönes neues Jahr!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 04.01.2022 | 16:05

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Die Quote bezieht sich auf das gesamte Vermögen Ihres Vaters, das dieser zum Zeitpunkt seines Todes besaß. Das Vermögen der Ehefrau ist nicht Teil des Nachlasses und deshalb bei der Berechnung des Pflichtteils nicht zu berücksichtigen. Das hat allerdings nichts mit der Gütertrennung zu tun.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95169 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute, sehr fachkundige und sehr gut verständliche Antwort. Herzlichen Dank auch für die sehr gute Antwort auf meine Nachfrage! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell geholfen, einfach super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Das ist für mich eine neue Erfahrung und natürlich habe ich erst einmal geschaut, ob es denn diesen Anwalt überhaupt gibt - das ist leider so nach den vielen Lebenserfahrungen ... Im Ergebnis gibt es nicht viel zu schreiben: ... ...
FRAGESTELLER