1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erstattung von Reisebüro für stornierter Flug

| 15.03.2021 18:17 |
Preis: 25,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hatte eine Hin- und Zurückreise bei einem Reisebüro gebucht. Hinreise verlief wunderbar. Rückreise war von LH storniert worden. Dies hatte uns Reisebüro nicht mitgeteilt. Auf dem Flughafen haben sie uns freundlicherweise mit den nächsten möglichen Flug (über Oslo!) umgebucht. Statt Ankunft um 14:00 Uhr, Ankunft um 21:00. Mit unseren müde und quengeligen 2-jährigen Zwillinge. Jetzt wollen sie unsere Ausgaben (Essen, etc) ersetzten, und 50 EUR in einem Gutschein geben, als Wiedergutmachung. Ich finde es stehen uns mehr zu, da wir ungewollt viel Zeit damit verplempert haben, auf dem Flughafen rumzusitzen. Habe ich da Recht? Vielen Dank schon mal für eine Aussage! A.A.

15.03.2021 | 19:33

Antwort

von


(18)
Sülzgürtel 66
50937 Köln
Tel: 022120426669
Web: http://www.rms-legal.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragestellerin,

in der Tat könnten in Ihrem Fall weitergehende Ansprüche gegen den Reiseveranstalter und auch die Fluggesellschaft bestehen. Um die Rechtslage beurteilen zu können, benötige ich aber leider noch weitere Informationen. Könnten Sie mir bitte noch Folgendes mitteilen:

- Wann hat die Reise stattgefunden?
- Was war der Abflugs- und Zielort?
- Wann ist der Flug storniert worden?
- Ist Ihnen der Stornierungsgrund bekannt?

Gerne können Sie mir Buchungsinformationen und etwaige Korrespondenz auch per E-Mail zukommen lassen, wenn dies für Sie praktischer ist. Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Roger Schulz

Ergänzung vom Anwalt 17.03.2021 | 12:44

Sehr geehrte Fragestellerin,


aufgrund Ihrer ergänzenden Angaben empfiehlt es sich, einen Anspruch auf Ausgleichszahlung nach Art. 5 Abs. 1 c) iii) in Verbindung mit Art. 7 Abs. 1 Satz 1 a) der Fluggastrechte-Verordnung gegen die Fluggesellschaft geltend zu machen.

Die Anspruchsvoraussetzungen liegen nach Ihren Angaben vor:

Es handelt sich um einen inneneuropäischen Flug. Der Zeitpunkt der Annullierung ist nicht maßgeblich. Entscheidend ist der Zeitpunkt der Mitteilung an Sie. Die Mitteilung an das Reisebüro genügt nicht. Dass das Reisebüro die Mitteilung nicht weitergeleitet hat, geht auch nicht zu Ihren Lasten. Sie haben Ihr Endziel mehr als zwei Stunden nach der geplanten Ankunftszeit erreicht.

Danach besteht ein Ausgleichsanspruch, wenn das Flugunternehmen nicht nachweisen kann, dass die Annullierung auf außergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären. Angesichts der Tatsache, dass die Annullierung bereits im Juni erfolgte, erscheint es unwahrscheinlich, dass dieser Nachweis geführt werden kann.

Zur Anspruchshöhe: Der Anspruch besteht in Höhe von 250 € pro Fluggast, da die Entfernung von Stockholm nach München weniger als 1.500 km beträgt. Für Ihre Kinder gilt dies allerdings nur, wenn für die Beförderung ein zumindest anteiliger Geldbetrag erhoben wurde (vgl. Art. 3 Abs. 3 Fluggastrechte-Verordnung). Hierzu sollten Sie vorab Ihre Reisebuchungsbestätigung einsehen.

Ich hoffe, dass ich mit dieser Auskunft behilflich sein konnte. Gerne unterstütze ich Sie weiter bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Roger Schulz

Bewertung des Fragestellers 22.03.2021 | 22:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Herr Schulz hat mich seitnah und konkret mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Bin rundum zufrieden! Geht der "Streit" weiter, werde ich ihn beauftragen, sehr empfehlenswert!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Roger Schulz »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.03.2021
5/5,0

Herr Schulz hat mich seitnah und konkret mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Bin rundum zufrieden! Geht der "Streit" weiter, werde ich ihn beauftragen, sehr empfehlenswert!


ANTWORT VON

(18)

Sülzgürtel 66
50937 Köln
Tel: 022120426669
Web: http://www.rms-legal.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeiten, Vertragsrecht, Strafrecht, Reiserecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Schadensersatzrecht