1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

„Hobbyermittler' gespielt

09.03.2021 23:17 |
Preis: 46,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,
ich (weiblich, 23) hatte es mit meinem Freund über das Thema Chaträume wie Knuddels und co.
Er sagte, dass er diese Plattformen nie genutzt hat. Da ich früher als Teenager diese Plattformen nutzte, wollte ich ihm demonstrieren, wie schnell man dort auch als junges Mädchen sexuell belästigt wird.
Wir haben uns mit einem Fake-Profil als 14 Jähriges Mädchen ausgegeben und binnen weniger Minuten hatten wir unzählige anzügliche Nachrichten. Irgendwann habe ich mich als Erwachsene zu erkennen gegeben. Natürlich hat mir dann keiner der Nutzer mehr geantwortet. In einem der Chats wurde ich ausfallend und habe die Worte „perverses Schwein" verwendet.
Nach ca. 10 Minuten hat die Plattform meinen Zugang gesperrt, da ich gegen die Altersbegrenzung verstoßen habe (unter 16 Jahre). Sie meldete, dass sie die Chats und meine IP Adresse gespeichert haben. Ich selbst habe keinerlei Dokumentation der Chatverläufe.
In den Richtlinien steht, dass man auf keinen Fall Hobbyermittler spielen soll, da man sich hierdurch auch strafbar machen könne.
Nun meine Frage: Habe ich mich lediglich durch das Chatten als „14-Jährige" strafbar gemacht? Sollte ich zudem den Support kontaktieren, um auf das Fehlverhalten der anderen Nutzer hinzuweisen?

09.03.2021 | 23:43

Antwort

von


(290)
Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Dadurch dass Sie sich unter einem alias bei der Seite angemeldet haben und den Männern vorgespielt haben, ein 14-jähriges Mädchen zu sein, haben Sie lediglich gegen die AGB's des Forums verstoßen.
So wie ich Sie verstehe, hat die Plattform Sie deswegen gesperrt, weil Sie gegen die Altersbeschränkung verstoßen haben.

Wie auch immer.

2. Eine strafbare Handlung kommt lediglich in Bezug auf die Beleidigung "perverses Schwein" in Betracht, welche Sie getätigt haben. Der Tatbestand ist fraglos erfüllt und aufgrund der Umstände ein Rechtfertigungsgrund angenommen werden kann, ist höchst fraglich.

Es wird aber kaum angeklagt werden.

3. Ansonsten ist keine Strafbarkeit ersichtlich, weil Sie "Hobbyermittler" gespielt haben. Dies ist eina Aussage, die nur der Abschreckung dient.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(290)

Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Schadensersatzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Medienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Urheberrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER