1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Forderung Zahnarzt

19.01.2021 13:17 |
Preis: 57,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


14:08

Hallo, es geht um eine Zahnarztrechnung meines Vaters, der vor fast zwei Jahren verstorben ist. Es war und ist noch Vermögen seinerseits da. Meine Mutter, meine Schwester und ich sind die Erbengemeinschaft. Letztes Jahr kam der Zahnarzt mit einer Rechnung, die wir, wie von ihm verlangt, bei der Krankenkasse eingereicht haben. Er meinte wohl, dieser Betrag würde ihm zustehen.Zu Lebzeiten meines Vaters haben wir bereits einen fünfstelligen Betrag abgezahlt und die Forderung des ZA halten wir überzogen zumal die Behandlung meines Vaters zu Lebzeiten noch nicht mal abgeschlossen war und er große Beschwerden verursacht durch den ZA, hatte. Die KK hat kürzlich den erstattungsfähigen Betrag auf unser Konto überwiesen. Meine Frage ist, ob der ZA ein Anrecht auf diese Summe hat?

19.01.2021 | 13:44

Antwort

von


(306)
Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Erbe bzw. die Erbengemeinschaft tritt die Rechtsnachfolge des Verstorbenen an und haftet nach § 1967 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) gegenüber den Gläubigern des Erblassers für die Schulden des Erblassers.

Sollten Sie den Rechtsgrund der Forderung jedoch bestreiten, können Sie den Vertrag - genau wie der ursprüngliche Schuldner - angreifen.

Es wird wohl schwierig eine Minderung des Honorars wegen Schlechtleistung zu erreichen. Dies ist ohne Mitwirkung des Behandelten kaum beweisen.
Grundsätzlich darf der Zahnarzt aber nur die erbrachten Leistungen gegenüber der KK abrechnen.

Hier könnten Sie einhaken.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rückfrage vom Fragesteller 19.01.2021 | 14:05

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Antwort.
Wie können wir feststellen, ob der Zahnarzt tatsächlich nur die erbrachten Leistungen verrechnet hat?
Der Behandelte ist ja bereits verstorben und kann somit keine Beweise freilegen? Danke vorab für eine Info.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.01.2021 | 14:08

Sehr geehrter Fragesteller,

genau das ist das Problem.
Der Zahnarzt hat in der Rechnungsaufstellung dargelegt, welche Leistungen er erbracht hat.
Sie müssten dann beweisen, dass die Leistung nicht erbracht wurde. Ist dies nicht offensichtlich bzw. ist dies ohne Mithilfe des Behandelten nicht möglich, dann kommt eine Durchsetzung des Anspruchs nicht in Frage.

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne über meine E-mail erreichen.

Beste Grüße
RA Richter

ANTWORT VON

(306)

Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Schadensersatzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Medienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Urheberrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90452 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Es ging um die Auswirkungen der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes auf Mietverhältnisse. Zwar konnte Herr Saeger nicht auf eine existierende Rechtsprechnung zurückgreifen, da die Novellierung noch sehr neu ist, er gab ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr ausführliche hilfreiche Antwort, ich bin mit den Informationen sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle Antwort auf meine Frage und sehr hilfreich ...
FRAGESTELLER