1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heizkosten bei der Grundsicherung

29.12.2020 09:09 |
Preis: 40,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Mein Sohn bekommt wegen seiner Behinderung Grundsicherung. In diesem Jahr stand bei der Übersicht das man die Heizkosten nicht mit anrechnen kann, weil mein Sohn 2019 diese nicht mit auf mein Konto überwiesen hat. Was sagt das Recht dazu. Willkür oder rechtens
29.12.2020 | 20:52

Antwort

von


(595)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

aus Ihrer Frage schließe ich, dass Ihr Sohn bei Ihnen wohnt und Ihnen Miete zahlt, die vom Sozialamt übernommen wird.

Wenn Ihr Sohn Ihnen keine Heizkosten zahlt, können diese auch nicht übernommen werden.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 29.12.2020 | 21:11

Sehr geehrter Herr Vasel,

8 Jahre wurde das nie beanstandet. Ich habe immer nur den Mietanteil abgebucht. Ja mein Sohn wohnt bei mir. Ich bin auch seine rechtliche Betreuerin.

Ich entnehme ihrem Worten, das ich wohl nichts machen kann.

Vielen Dank für ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.12.2020 | 21:48

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie sollten gegen den Bescheid Widerspruch einlegen und auf die bisherige Praxis hinweisen, außerdem darauf, dass die Heizkosten ja nun angefallen sind und es Ihnen als Betreuerin ein Leichtes gewesen wäre, auch eine Heizkostenvorauszahlung vom Konto Ihres Sohnes auf Ihr Konto zu überweisen.

Gern vertrete ich Sie bzw. Ihren Sohn im Widerspruchsverfahren. Ihr Sohn ist als Empfänger von Grundsicherung beratungshilfeberechtigt. Bitte setzen Sie sich ggf. mit mir per e-mail unter anwalt@ra-vasel.de in Verbindung!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(595)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Extrem schnell und super präzise Antworten! Herr Klein hat mich sehr beruhigt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Angabe des Urteils eines Verwaltungsgerichtes war zusätzlich hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sowohl mit dem Kontakt wie auch der Beantwortung durchaus zufrieden . Bei weiteren Fragen würde ich wieder auf ihn zurück kommen . ...
FRAGESTELLER