1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerechtsbeschluss - Kindesmutter hält sich nicht an Beschluss

22.08.2020 05:53 |
Preis: 35,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Ich habe 2017 per Beschluss das gemeinsame Sorgerecht als Vater eingeklagt. Zuvor hatte sich die Kindesmutter 6 Jahre geweigert, im Interesse des 2009 geborenen Kindes eine einvernehmliche Lösung anzustreben.

Laut Beschluss - ich habe mir diesen nochmals von meiner Anwältin prüfen lassen - wurde neben dem Sorgerecht auch die Aufenthaltsbestimmung auf beide Elternteile übertragen.

Leider muss ich immer häufiger feststellen, dass die Mutter sowohl den Umgang verhindert, als mich auch über Fragen zu Gesundheit, Schule und Finanzen komplett im Unklaren lässt. So habe ich über das Jugendamt erfahren, dass Mutter und Kind seit Jahren gemeinsam in einer Beratung sind, deren Namen ich nicht kenne und die sich (als Erziehungsberatungsstelle) bis heute nicht mit mir in Verbindung gesetzt hat.

Daher konkret meine Frage:
Habe ich Möglichkeiten, die Kindesmutter mit Verweis auf den Beschluss aus 2017 auf Ihre Pflichten hinweisen zu lassen, notfalls zur Erfüllung zu zwingen? Dabei geht es mir insbesondere um den Boykott was den Umgang und den Kontakt mit dem inzwischen 11jährigen Sohn angeht.

Einsatz editiert am 22.08.2020 15:02:18

22.08.2020 | 15:12

Antwort

von


(557)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Der Beschluss über die elterliche Sorge regelt nicht den Umgang. Auch ohne Sorgerecht haben Sie das Recht zum Umgang. Deshalb müssten Sie, um den Umgang durchzusetzen, das Umgangsrecht gerichtlich geltend machen.

Ich empfehle Ihnen, bevor Sie einen Antrag bei Gericht einreichen, das örtliche Jugendamt einzuschalten und den Versuch zu unternehmen, eine einvernehmliche Umgangsregelung zu treffen. Wenn das nicht gelingt, bleibt Ihnen nur ein weiteres Verfahren.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Rückfrage vom Fragesteller 22.08.2020 | 15:17

Vielen Dank für Ihre Antwort. Lieder ist das zuständige Jugendamt parteilich und "fördert" das Verhalten der KM. Insofern bin ich wohl zu einem weiteren Verfahren gezwungen. Habe ich hier Möglichkeiten? Eine Dienstaufsichtsbeschwerde lief leider ins Leere und hat die negative Haltung weiter verschärft. Habe ich Chancen hierfür VKH zu erhalten?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.08.2020 | 15:24

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

VKH setzt Erfolgsaussichten und fehlende finanzielle Mittel voraus. Erfolgsaussichten bestehen, wenn es noch keine gerichtliche Umgangsregelung gibt und Sie vortragen können, dass die Mutter den Umgang verweigert oder unangemessen erschwert oder einschränkt. Soweit Ihre finanziellen Möglichkeiten im Rahmen der Verfahrenskostenhilfe liegen, sollte für ein Umgangsverfahren folglich VKH gewährt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

ANTWORT VON

(557)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81163 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Habe eine sehr präzise und für den Laien nachvollziehbare Antwort erhalten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für Ihre hilfreiche Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Herr Fricke hat umgehend Fragen und Nachfragen verständlich und mit Verweis auf ähnlichen Gerichtsurteile beantwortet Vielen Dank ...
FRAGESTELLER