1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz, Auto

| 12.07.2020 08:50 |
Preis: 49,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich als Einzelunternehmer habe einen kleinen Schaden (durch meine Arbeit) an einem Fahrzeug verursacht.
Dem Geschädigten sicherte ich zu, den Schaden zu bezahlen.
Nun nahm er einen Anwalt (ADAC). Mit der Post v. seinem Anwalt kam dann ein Kostenvoranschlag, mit der Bitte diesen Kostenvorschlag sofort zu bezahlen. Dieser Kostenvoranschlag enthält die Anschrift des Geschädigten.
Meine Fragen: - Soll ich den Kostenvoranschlag bezahlen, obwohl nicht meine Geschäftsadresse
drauf steht?
- Kann ich dann ( wenn die Rechnung auch nicht meine Anschrift enthält)
die Mwst. absetzen? Oder soll ich eine Rechnung verlangen und diese dann
erst bezahlen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

12.07.2020 | 09:16

Antwort

von


(6)
Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin
Tel: 03037582708
Web: http://www.kanzlei-philipp-appelt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Auf den Kostenvoranschlag kann ja nur die Adresse des Auftraggebers stehen.

Zunächst haben Sie natürlich das Recht, diesen zu überprüfen. Sofern Sie die Positionen für plausibel halten, können und sollten Sie diese auch möglichst zügig bezahlen bitte beachten Sie dabei:

Sofern die Vornahme der Reparatur nicht nachgewiesen ist, rechnet der Geschädigte wohl nur fiktiv ab. Dann müssen Sie auch nur die Nettogebühren ersetzen, weil die Umsatzsteuer nicht angefallen ist.

Auch dann, wenn der Geschädigte selbst ein umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen ist, müssen Sie die Umsatzsteuer - selbst bei vorgenommener Reparatur- nicht bezahlen.

Über Ihre Buchhaltung können Sie die gesamten Kosten als Betriebsausgaben buchen lassen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Bewertung des Fragestellers 12.07.2020 | 09:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Danke für die Antwort.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Philipp Appelt, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.07.2020
5/5,0

Danke für die Antwort.


ANTWORT VON

(6)

Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin
Tel: 03037582708
Web: http://www.kanzlei-philipp-appelt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Kündigungsschutzrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht