1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung für einen 'Sub-sub-unternehmer'

24.04.2020 17:06 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Das Verschulden seines Erfüllungsgehilfen muss sich ein Unternehmer zurechnen lassen. Er kann sich dann aber im Wege des Regresses an den Subunternehmer wenden. Möglicherweise tritt eine Haftpflichtversicherung für den Schaden ein.

Ich habe für einen Kunden einen Auftrag zwecks Reparatur seines Motorrads angenommen.

Da ich selbst diese spezielle Reparatur nicht durchführen konnte, habe ich dafür eine andere Firma als "Subunternehmer"damit beauftragt, die diese Reparatur durchführen sollte.

Die Reparatur führte dieser durch, ich schrieb die Rechnung, in der die Kosten für den Subunternehmer natürlich enthalten waren.

Es stellte sich heraus, dass die Reparatur mangelhaft war, aus diesem Grund nahm der Kunde über mich Kontakt mit dem Subunternehmer auf, um den Mangel zu beseitigen.

Dieser schickte ihn zur Mangelbeseitigung an eine weitere Firma, die den Mangel beseitigen sollte.

Das versuchte diese Firma, allerdings verursachte der Mangelbeseitigungsversuch einen Totalschaden am Motorrad.

Der Kunde will mich für den Totalschaden in die Haftung nehmen, da beide Subunternehmen meine Erfüllungsgehilfen seien. Außerdem will er den Rechnungsbetrag von mir erstattet bekommen. Ist das korrekt, dass ich dafür haften und die Rechnung rückerstatten muss?

24.04.2020 | 18:12

Antwort

von


(569)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

es ist richtig, dass Ihr Subunternehmer Ihr Erfüllungsgehilfe ist, sodass Sie für sein Verschulden haften müssen. Wenn dieser sich eines weiteren Subunternehmers bedient hat, muss dieser für das Verschulden des zweiten Subunternehmers haften. Ich gehe davon aus, dass die Zerstörung des Motorrades fahrlässig erfolgt ist. Folglich müssten Sie Ihrem Kunden den Zeitwert des Motorrades ersetzen, könnten dann aber Ihren Schaden bei dem Subunternehmer geltend machen und dieser sodann bei dem eigentlichen Schädiger. Möglicherweise hat dieser dann auch eine Haftpflichtversicherung, die für ihn eintritt. Sie können natürlich auch einer bei Ihrer eigenen Haftpflichtversicherung nachfragen, ob diese Ihnen gegebenenfalls weiterhilft.

Bezüglich des Werklohnes für die Reparatur verstehe ich ihren Kunden so, dass er vom Vertrag zurücktreten möchte. In diesem Fall müssten sie ihm den Werklohn zurückzahlen. Möglicherweise gibt es noch Teilleistungen, die ordnungsgemäß erbracht wurden, und die gegebenenfalls zu vergüten wären. Dies kann ich aber mangels genauer Kenntnis des erteilten Reparaturauftrages nicht abschließend beurteilen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(569)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81184 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam wie gewohnt rasch und bestätigte meine Einschätzung. Ich nutze diese Beratung nicht nur, weil sie schnell und kostengünstig, sondern vorallem mit wenig Aufwand verbunden ist. Also hiermit auch einen Dank an ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Er hat sehr ausführlich und verständlich meine Frage beantwortet. Sehr kompetent in Steuerfragen. Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Damit habe ich eine fundierte Basis für den Verkauf bzw. den Tausch im Vorfeld. Auch die Kostenfrage ist damit klar. ...
FRAGESTELLER