Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe wertmäßig geringer als der Pflichtteilsanspruch

08.12.2007 16:39 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Hallo,folgende Frage: Mein Vater hat meinen Sohn, also seinen Enkel im Testament sein Haus vermacht. Demnach ist mein Sohn ja Nachlassnehmer. Wie ist das dann jetzt mit meinem Pflichtteil? Bekomme ich den nur wenn ich überhaupt nichts erbe? Aber sobald ich irgendetwas erben würde und wenn es noch so eine Kleinigkeit ist, dann hätte ich keinen Anspruch mehr auf meinen Pflichtteil? Ist das so richtig?
Freundliche Grüsse

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Rechtsratssuchende,
sehr geehrter Rechtsratssuchender,

gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit einem etwaigen Pflichtteilsanspruch Stellung und beantworte diese wie folgt:

Falls Sie einen Betrag / Vermögensgegenstand erben / erhalten sollten, der wertmäßig geringer ist als Ihr Pflichtteilsanspruch, steht Ihnen ein Anspruch auf den Differenzbetrag zu. Denn anderenfalls würde Ihr Pflichtteilsanspruch umgangen werden können.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Anmerkungen weitergeholfen zu haben, wünsche Ihnen viel Erfolg und stehe Ihnen für etwaige Rückfragen und weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Für das mir entgegengebrachte Vertrauen darf ich mich bei Ihnen bedanken und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Andrea Fey
Rechtsanwältin und Notarin

Nachfrage vom Fragesteller 08.12.2007 | 17:49

Hallo, könnt ich auch meinen Pflichtteil ausschlagen, oder muss ich ihn annehmen? Soviel ich weiss kann man ja sein Erbe ausschlagen, ist das mit dem Pflichtteil genau so?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.12.2007 | 19:02

Sehr geehrte Rechtsratssuchende, sehr geehrter Rechtsratssuchender,

den Pflichtteil brauchen Sie nicht auszuschlagen. Es genügt, wenn Sie ihn nicht innerhalb von 3 Jahren geltend machen. Denn dadurch verjährt Ihr Pflichtteilsanspruch.

MfG
Andrea Fey
Rechtsanwältin und Notarin


Wir
empfehlen

Einzeltestament

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net schreiben Sie Ihr wasserdichtes Einzeltestament. Einfach die Fragen beantworten, Ihr Testamentstext wird für Sie formuliert.

Jetzt Testament machen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER