1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch auf Jahresleitung bei längerer Krankheit

| 04.12.2019 11:58 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Guten Tag,
ich bin im Jahr 2019 länger Arbeitsunfähig gewesen.
Im Manteltarifvertrag Chemie steht auszugsweise:
"Durch längere Arbeitsunfähigkeit wird der Anspruch auf die Jahresleistung nicht gemindert, wenn der Berechtigte im laufenden Kalenderjahr mindestens einen Monat zusammenhängend gearbeitet hat."
Was versteht man unter "zusammenhängend gearbeitet"?
Bei mir war die Zeit durch Tarifurlaub unterbrochen, der aus dem Vorjahr unter Absprache des Arbeitgebers genommen werden musste.
Frage: Zählt der Tarifurlaub mit zu der Zeit die als "mindestens einen Monat zusammenhängend gearbeitet hat" oder wird hier nur von einer tatsächlich geleisteter Arbeitszeit ausgegangen?
Mein Arbeitgeber mein ich hätte keinen Anspruch auf Zahlung der Jahresleistung, da die Zeit durch Urlaubstage unterbrochen wurden.

MfG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider ist die Auskunft Ihres Arbeitgebers grundsätzlich korrekt. Erforderlich für den Anspruch auf ungekürzte Jahresleistung ist eine tatsächliche zusammenhängende Arbeitsleistung von einem Monat. Ausfall- oder Fehlzeiten, auch wenn sie mit Entgeltfortzahlung verbunden sind (wie zum Beispiel Urlaub), sind aber keine Arbeitsleistung im Sinne dieser Vorschrift. Urlaub unterbricht also den Monatszeitraum mit der Folge, dass er neu zu laufen beginnt.

Haben Sie wegen Arbeitsunfähigkeit und Urlaubsunterbrechung nicht mindestens einen Monat zusammenhängend gearbeitet, kann Ihnen aber dennoch ein Anspruch von einem Zwölftel der Jahresleistung für jeden Kalendermonat zustehen, in dem Sie für mindestens zwölf Arbeitstage Anspruch auf Entgelt oder Entgeltfortzahlung hat.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 04.12.2019 | 13:44

Erst einmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Auch wenn diese Antwort nicht unbedingt meine Hoffnung erfüllt, nimmt sie dennoch Druck aus der Angelegenheit. Dennoch eine letzte Nachfrage:
Worauf begründet sich ein möglicher Anspruch "von einem Zwölftel der Jahresleistung für jeden Kalendermonat …" und wie kann ich ihn tatsächlich beanspruchen?

MfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 04.12.2019 | 13:54

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Ich gehe davon aus, dass sich Ihr Anspruch aus § 5 Nr.3 des Tarifvertrages über Einmalzahlungen
und Altersvorsorge in der chemischen Industrie West ergibt. Dort heißt es einen Satz vor Ihrem Zitat:

In den nachfolgenden Kalenderjahren (Erläuterung hierzu: Dem Eintrittsjahr nachfolgend) besteht ein Anspruch in Höhe von einem Zwölftel der Jahresleistung für jeden Kalendermonat, in dem der Berechtigte für mindestens zwölf Arbeitstage Anspruch auf Entgelt, Ausbildungsvergütung oder Entgeltfortzahlung hat.
Durch längere Arbeitsunfähigkeit wird der Anspruch auf die Jahresleistung nicht gemindert, wenn der Berechtigte im laufenden Kalenderjahr mindestens einen Monat zusammenhängend gearbeitet hat.


Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 04.12.2019 | 14:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnell und kompetent --- VIELEN DANK"
FRAGESTELLER 04.12.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76953 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Es hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank. Diese Antwort hat mir sehr weitergeholfen! :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tolle ersteinschätzende, ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER