1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Käufer bekommt Ware und behauptet Jacke sei innen komplett gerissen

10.11.2019 12:12 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


Hallo,

ich hatte online über Kleiderkreisel eine Jacke zum Verkauf angeboten. Dort hatte ich schon auf den Privatverkauf hingewiesen.
Daraufhin kontaktierte mich eine Dame oder Person, die das lieber alles per Handy / WhatsApp abwickeln wollte, worauf ich mich eingelassen habe.
Preislich sind wir uns nicht einig geworden.
Zwei Wochen später hatte sie erneut angefragt und wir konnten uns auf einen Preis von 80€ einigen.
Bevor ich Ware verschicke, kontrolliere ich sie nochmal und reinige diese immer mit einer Fusselrolle. Dabei war die Jacke vollkommen in Ordnung, mir ist jedoch aufgefallen, dass diese einen kleinen Riss im Kragenbereich hatte, den ich direkt fotografiert und der Käuferin zugeschickt habe, mit der Frage, ob Sie die Jacke unter den Umständen trotzdem haben möchte. Sie stimmte zu, wollte aber 10€ Erlass haben, den ich ihr gegeben habe.
Weitere Mängel sind mir beim "Reinigen" und Kontrollieren nicht aufgefallen.
Am Donnerstag wurde ihr das Paket zugestellt, bzw. laut Sendungsinfo ihrem Nachbarn.
Am Samstag schickt der Käufer mir dann Bilder von einer Jacke, wo das Innenfutter rechtsseitig komplett gerissen ist und behauptet ich hätte ihr eine kaputte Jacke verkauft und sie will ihr Geld zurück oder 25€ Erlass. Ich wollte die Sache sachlich klären und noch weitere Fotos haben, die sie mir geschickt hat. Dann wollte sie schon 35€ Erlass oder ihr Geld zurück oder sie macht eine Anzeige wegen Betrug.
Ich wollte dann ein Foto von ihr haben, auf dem der Riss am Kragen (den ich ihr geschickt hatte) auf das zerrissene Innenfutter gelegt ist, um sicherzustellen, dass es die von mir verschickte Jacke ist.
Das Bild schickt sie mir nicht und sagt ich verarsche sie und dass sie sofort ihr Geld wiederhaben will oder sie zeigt mich an. Und selbst wenn sie es mir schickt, woher weiß ich, dass sie das nicht verschuldet hat? Weil meine Jacke hatte diese Risse nicht...

Meine Frage ist nun:
Wie kann man hier vorgehen?
Beim Verschicken der Jacke hatte diese kein zerrissenes Innenmaterial, sondern nur den kleinen Riss am Kragen, den ich ihr auch fotografiert und zugeschickt habe.

Bin ich verpflichtet die Jacke zurück zu nehmen? Muss ich ihr vorab schon das Geld zu schicken und erst dann meine Jacke bekommen?
Oder kann ich auf mein Recht bestehen, dass sie den von mir beschriebenen Artikel bekommen hat?
Weil sie kann in 2 Tagen ja sonst was mit der Jacke gemacht haben... oder evtl. ist es auch ihre eigene Jacke, die sie jetzt austauschen will.
Muss ich die von ihr angekündigte Anzeige zwecks Betrug befürchten, wenn ich auf mein Recht poche, dass ich ihr den beschriebenen Artikel verkauft habe?
Die ganze Nummer ist mir irgendwie nicht ganz so grün, die Person spricht auch etwas schlechteres Deutsch...

10.11.2019 | 15:48

Antwort

von


(2127)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als private Verkäuferin schulden Sie dem Käufer aus dem Kaufvertrag die Übergabe der Jacke im beschriebenen Zustand an den Paketdienst. Wenn die Jacke also bei Abgabe des Pakets nur diesen kleinen Riss hatte und ordnungsgemäß verpackt war, haben Sie den Kaufvertrag erfüllt und die Käuferin hat keine Ansprüche gegen Sie. Als Nachweis haben Sie das kurz vor dem Versand aufgenommene Foto, wonach die Jacke nur einen kleinen Riss aufweist.


Das Verhalten der Käuferin könnte auch darauf hindeuten, dass trotz Lieferung korrekter Ware unberechtigterweise der Preis gedrückt werden soll, was leider häufig vorkommt. Anhaltspunkte dafür sind das fehlende Foto der Beschädigung sowie das schnelle Eskalieren mit Erhöhung des Betrags sowie Drohen mit Anzeige, verbunden mit unangemessener Wortwahl.

Sie sollten daher zurückschreiben, dass die Jacke bei Versand nachweisbar im beschriebenen Zustand war und Sie sich daher auf keine Rücknahme oder Rückzahlung einlassen werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Rückfrage vom Fragesteller 10.11.2019 | 17:37

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Das Foto hat die Käuferin nun geschickt und es scheint sich laut Bild um die von mir verkaufte Jacke zu handeln, allerdings mit extrem zerrissenen innenmaterial, was ich so nicht verkauft habe. Sie behauptet zudem zusätzlich, dass die Jacke in der Beschreibung als nagelneu eingestellt wurde, was nicht stimmt, da ich da gebraucht aber sehr guter Zustand geschrieben habe. Nun pocht sie auf die Rückerstattung und danach sendet sie mir die Jacke zu.
Ich habe von der gesamten Jacke Fotos als Beweis, auch dem kleinen Riss. Allerdings nicht vom innenmaterial, wo sie behauptet es sei Zerrissen, davon habe ich leider keine Bilder gemacht.
Wie kann ich mich in dem Fall verhalten?
Sie droht nach wie vor mit Anzeige wegen Vera*** und Betrug

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.11.2019 | 19:13

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wenn Sie sich sicher sind, dass das Innenfutter beim Versand noch intakt war, dann müssen Sie auf die Forderung nicht eingehen. Im Streitfalle müsste die Käuferin nämlich beweisen, dass die Jacke beim Versand bereits defekt war.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(2127)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94597 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prompte und kompetente Rückantwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die kompetente Stellungnahme! ...
FRAGESTELLER