1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechte & Pflichten bzgl. Renten- & Krankenkasse bei Aufenthalt im Ausland

31.07.2019 09:35 |
Preis: 48,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Liebe Forengemeinde,

folgendes (natürlich fiktives ) Szenario über einen Arbeitnehmer, der:

- 3 Staatsbürgerschaften besitzt: die deutsche, kanadische und die mexikanische
- in allen 3 Ländern einen Wohnsitz hat und ca. 80% seiner Zeit in Mexico (geschäftlich), 15% in Kanada (privat) und die restlichen 5% (privat & geschäftlich) in Deutschland verbringt
- ca. 1998 von einer in Deutschland ansässigen Firma mit Hauptsitz in den USA nach Mexico geschickt wurde und weiterhin vom deutschen Werk bis ca. 2015 beschäftigt wurde bis die Übernahme an das mexikanische Schwesterwerk erfolgte
- ca. 2022 in Rente geht und dann den Rest seines Lebens in Kanada verbringen wird (Familie)

Welche Rechte und Pflichten hat diese Person in Bezug zur Renten- & Krankenkasse in diesem Fall?:

1. Muss die Person in Deutschland krankenversichert sein, auch wenn sie in Mexico & Kanada versichert ist?
2. Muss die Person von der aus Deutschland zu erwartenden Rente dann trotzdem die Pflegeversicherung & Krankenversicherung bezahlen?
3. Kann die Person die komplette Rente (AG- & AN-Teil) ausgezahlt bekommen beim Renteneintritt statt der Rente monatlich zu erhalten?

Welche Probleme seht ihr auf den baldigen Rentner auf euch zu kommen und wie kann man jenen vorzeitig aus dem Weg gehen? (Verzicht auf die deutsche Staatsbürgerschaft)

Mit freundlichen Grüßen und im Voraus vielen Danke für Ihre Mühe und Antworten,
Caine87

Einsatz editiert am 06.08.2019 12:11:33
06.08.2019 | 16:16

Antwort

von


(2)
Goerdelerstraße 6
65197 Wiesbaden
Tel: 015150413604
Web: https://anwaltsloesung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Fragen will ich Ihnen gerne wie folgt beantworten:

1. Muss die Person in Deutschland krankenversichert sein, auch wenn sie in Mexico & Kanada versichert ist? Antwort: Nein.

2. Muss die Person von der aus Deutschland zu erwartenden Rente dann trotzdem die Pflegeversicherung & Krankenversicherung bezahlen? Antwort: Nein.

3. Kann die Person die komplette Rente (AG- & AN-Teil) ausgezahlt bekommen beim Renteneintritt statt der Rente monatlich zu erhalten? Antwort: Nur wenn die Einzahlung der Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung die Wartezeit von fünf Jahren noch nicht überschritten hat, kann eine Rückerstattung verlangt werden. In der Regel können nicht alle gezahlten Beiträge erstattet werden, sondern nur der Arbeitnehmeranteil. Freiwillige Beiträge oder Beiträge bei Selbstständigkeit werden nur zur Hälfte zurückerstattet.

Zudem werden unter anderem folgende Anteile vom Erstattungsbetrag abgezogen: Beiträge, die der Bund bzw. Sozialleistungsträger gezahlt haben und nicht Sie selbst (z. B. bei Hartz IV); Gezahlte Beiträge während einer Kindererziehungszeit; Nachversicherungsbeiträge; Beiträge, die bis zum 30. Juni 1990 in der DDR gezahlt wurden; Geldbeträge, die vor einer bereits genutzten Geldleistung eingezahlt wurden (z. B. vor einer Rehabilitationsmaßnahme).

Bei der Beitragsrückerstattung gilt zudem: Diese kann nur auf Antrag erfolgen. Ohne Antrag kann die Erstattung der eingezahlten Beiträge nicht gewährt werden.

Welche Probleme seht ihr auf den baldigen Rentner auf euch zu kommen und wie kann man jenen vorzeitig aus dem Weg gehen? Antwort: Bei einem Wohnsitz in Mexiko, sind Probleme nicht wahrscheinlich. Deutschland und Mexiko haben wesentliche Punkte in einem Abkommen geregelt. Dieses können dieses Abkommen unter folgendem Link abrufen: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Mexiko/2009-07-16-Mexiko-Abkommen-DBA-Gesetz.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

(Lorenz), Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 07.08.2019 | 13:57

Sehr geehrter Herr Lorenz,

vielen Dank für Ihre Antworten.

Wenn die Person die mexikanische Staatsbürgerschaft abgibt und die Rente in Kanada verbringen möchte – kann die Person dann auch Renten beider Länder in Anspruch nehmen? Also sowohl die kanadische als auch die deutsche Rente ohne Abzüge?

Zur Erinnerung: Person hat 2 Staatsbürgerschaften: deutsch & kanadisch

Im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.08.2019 | 14:51

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre nachfolgende Rückfrage

Kann die Person dann auch Renten beider Länder in Anspruch nehmen? Also sowohl die kanadische als auch die deutsche Rente ohne Abzüge?

will ich Ihnen gerne kurz wie folgt beantworten:

Antwort: Grundsätzlich ja.

Die Berechnung Ihrer Versicherungszeiten für Ihren Rentenanspruch führt zwar nicht zu einer Gesamtrente. Beide Staaten prüfen aber getrennt, ob Sie die Voraussetzungen für eine deutsche, beziehungsweise kanadische Rente erfüllen. Liegen die Anspruchsvoraussetzungen in beiden Staaten vor, so erhalten Sie sowohl eine Rente aus Deutschland, als auch eine aus Kanada.

Grundlage für diese Regelung ist das zwischen Deutschland und Kanada bestehende sogenannte Sozialversicherungsabkommen. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/international/weitere_abkommen/15_arbeiten_deutschland_kanada.pdf?__blob=publicationFile&v=2.

In dieser ausführlichen Broschüre erfahren Sie, welche Ansprüche Sie haben, wenn Sie Ihren Ruhestand in Kanada verbringen.

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

(Lorenz), Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2)

Goerdelerstraße 6
65197 Wiesbaden
Tel: 015150413604
Web: https://anwaltsloesung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen