1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Online Angebot zur Lebensberatung

| 22.04.2019 09:49 |
Preis: 36,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Hallo, ich möchte mit einer eigenen Homepage Lebensberatung /Coaching für Menschen mit Problemen, in Lebenskrisen etc. anbieten. Es soll nicht therapeutisch erfolgen, ich möchte Menschen lediglich helfen bei der Bewältigung von Problemsituationen, mit ihnen zusammen Ziele erarbeiten und ähnliches. Ich will dieses Angebot zunächst nicht kommerziell anbieten, um herauszufinden ob ein derartiges Konzept funktioniert. Ich habe keine abgeschlossene Ausbildung in diesem Bereich.

Kann ich als ungelernte Privatperson etwas derartiges anbieten ?

Kann ich die Begriffe "Lebensberatung" oder "Online-Coach" verwenden ?

Wenn man Google Werbung dafür schaltet, muss man sich an die Pflichten für gewerbliche Anbieter halten (z.B. Impressumspflicht)?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


Sie können die Begriffe benutzt, auch ohne eine Ausbildung zu haben.

Das mag zwar verwunderlich klingen, liegt aber daran, dass diese Begriffe in Deutschland nicht gesetzlich geschützt und keine gesetzlichen Anforderungen an die Führung dieser Bezeichnungen geknüpft sind.

Aber Sie dürften eben keine therapeutischen Inhalte anbieten.


Schalten Sie Werbung, treten nach außen hin auf, müssen Sie aber alle Pflichten eines gewerblichen Anwenders einhalten.

Machen Sie das nicht, müssen Sie mit einer kostenintensiven Abmahnung rechnen.

Dabei unterstelle ich, dass Sie diese Tätigkeit mit Gewinnerzielungsabsicht ausüben wollen.

Auch wenn Sie derzeit es nur als Test nutzen wollen, dient es der gewerblichen Absicht, ohne dass es darauf ankommt, dass Sie derzeit noch keinen Gewinn erzielen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 22.04.2019 | 10:57

Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung meiner Frage. Ich möchte z.B. bei Google Anzeigen schalten um einfach nur zu testen, ob diese angenommen werden und trage dafür privat die Kosten. Ich nehme ganz ausdrücklich ( so werde ich es auch auf der Homepage vermerken ) dann aber kein Geld für meine "Beratung" und werde keinerlei Umsatz generieren. Es besteht also keine Gewinnerzielungsabsicht. Muss ich dann auch diese Pflichten erfüllen ?

Vielen Dank für Ihre Hilfe !

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.04.2019 | 14:23

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

man wird es als Vorbereitungshandlung für die geplante gewerbliche Tätigkeit einstufen können.

Daher würde ich Ihnen raten, die Pflichten zu erfüllen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 27.04.2019 | 08:33

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 27.04.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70852 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, kompetent und hilfreich. Vielen lieben Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte nie gedacht, auf dieser Seite eine so kompetente Beratung bekommen zu können. Herr Lembcke geht sehr ins Detail und geht auf alle Fragen ein. Jederzeit wieder und vielen Dank nochmal! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mein Recherchen bestätigt und wurde schnell, freundlich, sachlich und kompetent übermittelt. Sollte es erforderlich sein, melde ich mich in jedem Fall wieder! ...
FRAGESTELLER